Wirtschaft studieren: Voraussetzung um Unternehmer zu werden?

Veröffentlicht am

wirtschaft studieren

Heute möchten wir Ihnen einen ganz besonderen Studiengang vorstellen. Und zwar richtet sich dieses akademische Programm an alle, die darüber nachdenken, Wirtschaft zu studieren. Wie wäre es stattdessen mit einem staatlich anerkannten Bachelor of Science im Digital Business Management mit einem Schwerpunkt auf Franchisemanagement an der DBU – der Digital Business University – in Kooperation mit dem Deutschen Franchiseverband? Erfahren Sie unserem heutigen Artikel, was den Bachelorstudiengang ausmacht und an wen er sich richtet. Anstatt klassisch Wirtschaft zu studieren, können Sie so einen besonderen Schwerpunkt setzen und das Studium ganz bequem in Teilzeit oder aber in Vollzeit komplett digital oder mit einigen Präsenzveranstaltungen absolvieren. Ein einmaliger Studiengang, der sich um die Franchisewirtschaft von morgen dreht!

Wirtschaft studieren mal anders: Setzen Sie den Fokus auf die Franchisewirtschaft und digitale Herausforderungen!

Das Besondere an diesem Bachelorstudiengang ist, dass Sie als kompetenter Allrounder für die digitale Zukunft der Franchisebranche ausgebildet werden. Der Fokus bei diesem Studiengang, der aus 28 Modulen inklusive Abschlussarbeit besteht, liegt auf unterschiedlichen Strategien und Ansatzpunkten, um digitale Geschäftsmodelle und -prozesse zukunftsfähig weiterentwickeln und den aktuellen Herausforderungen der Wirtschaft, der Arbeitswelt 4.0 und der digitalen Transformation entsprechend kompetent begegnen zu können.

>>> Erfahren Sie hier mehr über die Zukunftsthemen im Franchising:

Wie gestaltet sich der Bachelor of Science an der DBU?

Der Studiengang richtet sich an diejenigen, die gerne Wirtschaft studieren möchten und dabei einen besonderen Fokus auf die Franchisewirtschaft und die Digitalisierung legen möchten. Jetzt im September wird das Anerkennungsfahren zum Digital Business Management mit einem Schwerpunkt auf Franchisemanagement abgeschlossen sein und im Oktober ist Studienbeginn. Wie bei einem regulären Bachelor-Studiengang auch müssen die Studierenden auch an der DBU 180 ECTS-Punkte (European Credit Transfer System) für einen erfolgreichen Abschluss sammeln. Im Vergleich zu den Wirtschaftsstudiengängen an den herkömmlichen Universitäten handelt es sich hierbei um ein modernes Studienkonzept, was als Online-Studium mit optionalen Präsenzveranstaltungen designt wurde. Diese optionalen Veranstaltungen finden am Campus in Berlin als Block statt.

Die DBU und ihre Anforderungen: Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es bei dem Studiengang zu beachten?

Für die Zulassung sollten die angehenden Studierenden über ein (Fach-)Abitur oder aber eine fachgebundene Hochschulreife verfügen. Auch eine gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung aus dem Ausland ermächtigt zur Immatrikulation. Wer ohne Abitur studieren möchte, der sollte eine Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte besitzen. Dies umfasst eine abgeschlossene, einschlägige Berufsausbildung inklusive einer dreijährigen Berufspraxis, die dem Studiengang entspricht. Es lassen sich außerdem auch bereits erbrachte Leistungen aus dem Berufsleben oder aber der Hochschule anrechnen!

An wen richtet sich der Studiengang?

Dieses Studium richtet sich an all diejenigen, die in einem Franchise-Unternehmen Karriere machen möchten, denn auch die Franchisesystemzentralen sollten über 1A qualifizierte Mitarbeiter verfügen, damit eine Franchisemarke erfolgreich am Markt bestehen kann. Denn letztlich sind es die Mitarbeiter der Zentrale, die den Weg für zukünftige Franchisenehmer ebnen und ihnen bei ihrer Existenzgründung hilfreich und kompetent zur Seite stehen. Und genau aus diesem Grund wurde der Bachelor of Science im Digital Business Management auch kreiert: Er soll Mitarbeiter befähigen, ein Franchisesystem nachhaltig und zukunftsfähig weiterentwickeln zu können – und zwar kann dies als Franchise Expansion Manager, als Marketing Manager oder als International Development Manager für die Expansion ins Ausland geschehen:

  • Welche Aufgabe hat ein Franchise Expansion Manager?

Bei dieser Art von Expansion geht es vor allem um die Akquise von neuen Geschäftspartnern. Sie gewinnen neue, interessierte Franchisenehmer durch eine systematische Marktbearbeitung und führen die Neulinge durch den gesamten Onboardingprozess. Für die Franchisenehmer ist der Expansion Manager der mitunter wichtigste Ansprechpartner, er ist ihr Coach und Berater zugleich. Durch eine gute Zusammenarbeit mit den Geschäftspartnern wird das Franchisesystem so zu mehr Erfolg geführt – sowohl in strategischer wie auch operativer Hinsicht.

  • Was macht ein Marketing Manager?

Hier dreht sich alles um Marketing und Kommunikation. Auch die Mitarbeiter, die in der Zentrale im Marketing tätig sind, eignen sich hervorragend für das Studium, da es hier um die digitalen Herausforderungen und Konzepte der Zukunft geht. Das Online Marketing spielt eine immer wichtigere Rolle und der Marketing Manager hat die Aufgabe, die Botschaften der Franchisemarke zielgruppengerecht über die richtigen Multiplikatoren zu promoten. Schließlich stehen hier digitale Tools für mehr Erfolg und Effizienz in der digitalen Arbeitswelt auf dem Plan.

  • Welcher Tätigkeit geht ein International Development Manager nach?

Bei dieser Tätigkeit steht die internationale Expansion im Vordergrund. Die Zielmärkte werden analysiert und das Konzept in strategischer und operativer Hinsicht für den internationalen Markt fit gemacht. Auch hier hilft es, tiefer in die Materie einzusteigen und die (Franchise-)Wirtschaft zu studieren.

Wie läuft das Studium ab?

Die akademische Ausbildung richtet sich daher an die Mitarbeiter in Franchisezentralen, die einen Schritt weiter gehen möchten. Hierzu kann der Bachelorstudiengang im eigenen Rhythmus der Studierenden absolviert werden: Im Vollzeitstudium lassen sich die Module in 36 Monaten – also in drei Jahren – abschließen. Allerdings können die Kurse auch im Teilzeitstudium belegt werden. Hier werden flexible, individuelle Studienverlaufspläne kreiert, die sich perfekt in den Arbeitsalltag integrieren lassen. So können Sie das Studium perfekt mit Ihrer hauptberuflichen Tätigkeit kombinieren und studieren, wann und wo Sie wollen!

(Franchise-)Wirtschaft studieren: Wie ist der Studiengang an der DBU aufgebaut?

Der Bachelorstudiengang Digital Business Management mit dem Schwerpunkt Franchisemanagement beginnt jetzt erstmalig im Oktober. Interessenten können danach einen Startzeitpunkt frei nach den eigenen Wünschen wählen und unterjährig ganz flexibel beginnen. Das Besondere an dem Studium ist, dass die Kurse jederzeit, flexibel und digital absolviert werden können – der bahnbrechende Unterschied zu herkömmlichen Studiengängen, die den digitalen Anforderungen unserer Zeit nicht mehr gerecht werden!

Das spezialisierte Studium für die (Franchise-)Wirtschaft studieren und fit für das digitale Zeitalter sein!

Die 28 Module des Studiengangs der DBU können selbstorganisiert an frei wählbaren Orten absolviert werden. Folgende Kurse und Schwerpunkte sind unter anderem in dem flexiblen, semi-virtuellen Studienkonzept enthalten:

  • Eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Die Grundlagen der Digital Economy
  • Digitales Marketing
  • Einführung in Data Science und Business Analytics
  • Selbstmanagement in digitalisierten Arbeitswelten
  • Digital Supply Chain Management & Smart Production
  • Rechtliche und ethische Grundlagen des Digital Business
  • Agiles Projektmanagement und effektive Teamarbeit
  • Digitale Trends und Transformationsprozesse in der Franchisewirtschaft
  • Digitale Geschäftsmodelle: Analyse und Design

Darum sollten Sie die (Franchise-)Wirtschaft studieren:

Zukünftig werden noch mehr digitale Fach- und Führungskräfte benötigt, so dass digitale Kompetenzen immer wichtiger werden. Genau diesem Anspruch wird der Bachelorstudiengang gerecht: Er vermittelt das Wissen, was heutzutage und zukünftig gefragt ist, um das Franchising fit für die digitale Zukunft zu machen.

Und was ist mit Franchisenehmern?

Allerdings sollte dieses Studium als tolle Ergänzung für die Mitarbeiter in der Systemzentrale von Franchisenetzwerken gesehen werden. Der Studiengang richtet sich nicht an diejenigen, die Franchisenehmer werden möchten, da es hier meist auf die praktische Ebene einer Marke ankommt, wo der Vertrieb und der Kundenkontakt im Vordergrund stehen. Da die Geschäftspartner klare Vorgaben und Arbeitsprozesse an die Hand erhalten, können sich so auch Branchenfremde und Quereinsteiger mit Franchising selbstständig machen und sich so eine eigene Existenz als selbstständiger Unternehmer aufbauen.

Andere aktuelle Artikel

Vertrauen in die Franchisewirtschaft: Warum auf Franchising setzen?

Wer sich mit einem Franchisesystem selbstständig machen möchte, der sollte besonders [...]


Franchise in Deutschland: unser Überblick

InhaltsverzeichnisFranchising global betrachtet Franchising in DeutschlandWenn [...]


Deutlicher Zuwachs an Franchise-Unternehmen in Spanien seit Anfang 2019

Es hat den Anschein, als sei das Modell des Franchisings seit Beginn des Jahres auf [...]


Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Selbständig nebenberuflich mit Franchising

Neben dem Job noch gutes Geld zu verdienen; wer träumt nicht davon? Das ist sehr [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Selbständigkeit Ideen: Top 10 Franchise-Unternehmen

InhaltsverzeichnisTop 10 Franchise-Unternehmen Warum selbständig machen? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Diese Franchise-Unternehmen könnten Sie interessieren
Bodystreet franchise

Bodystreet

Der erfolgreichste Weg zum eigenen EMS-Boutique-Studio, mit dem Franchisesystem, das die meisten EMS-Standorte in Europa aufgebaut hat!

Bodystreet hat den Markt für Elektromuskelstimulation „gerockt“: Über 300 Bodystreet-Studios weltweit sprechen [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
0€
Mehr Infos
anfragen
Kochlöffel franchise

Kochlöffel

Seit 1961 lecker

Träumen Sie von einem eigenen Restaurant? Mit Unternehmergeist und starkem Partner können Sie im Wachstumsmarkt [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
20.000€
Mehr Infos
anfragen
Ruffs Burger Franchise Logo

Ruff´s Burger

HANDMADE TASTY BURGER LOVE

Die große Burger-Leidenschaft ist das Erfolgsrezept von Ruff’s Burger: Handgemachte Burger mit besten Zutaten, [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
50.000€
Mehr Infos
anfragen
Otacos Franchise Logo

O’Tacos

Original French Tacos

O'TACOS® ist Marktführer in Frankreich und BENELUX und bietet eine überarbeitete Version von Tacos! Diese verbindet [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
80.000€
Mehr Infos
anfragen
Husse Franchise Logo

Husse

Handle jetzt!! Die Husse Master Franchise-Gelegenheit ist nun auch in Deutschland erhältlich!

Eine einzigartige Gelegenheit, sich dem weltweit führenden Anbieter von Heimtiernahrung anzuschließen und ein [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
100.000€
Mehr Infos
anfragen

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250