Ziele definieren: So funktioniert's im Franchising

12.11.2018 16:00 | Ein Unternehmen gründen

ziele definieren

Einer Gründung geht meist eine intensive Planung voraus. Denn schließlich will die Selbstständigkeit gut geplant sein. Sei es bei einer Gründung in Eigenregie mit dem Startschuss für ein eigenes Start-Up oder aber bei der Gründung mit System beim Franchising. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich als Existenzgründer oder Franchisenehmer klare Ziele definieren, wo Sie sich mit Ihrem Betrieb in Zukunft sehen und worauf es Ihnen als Unternehmer ankommt. Ohne Ziele geht eine Gründung schnell nach hinten los. Auf Folgendes kommt es beim Franchising an!

Die richtige Gründung beginnt mit einer guten Planung: Ziele definieren ist angesagt!

Viele Leute träumen von der Selbstständigkeit. Ein eigenes Business zu haben, klingt nach einer spannenden beruflichen Herausforderung und viel Freiheit. Sein eigener Chef zu sein hat schließlich viele Vorteile! Viele wählen das Modell Franchising als Existenzgründer, da ihnen ein eigenes passendes Businesskonzept fehlt oder aber sie einen starken Partner an ihrer Seite wissen möchten. Der Franchisegeber hat das Konzept entworfen und optimiert, so dass man sich auf ein bewährtes Konzept einer Marke berufen kann, was die Gründung einfacher macht.

Bevor Sie mit dem Unternehmertum als Franchisenehmer ernst machen, sollten Sie sich zunächst einmal mit dem Franchisesystem der Wahl und im nächsten Schritt mit sich selbst genauer auseinander setzen. Was genau sind Ihre Ziele, Ihre Bedürfnisse und Erwartungen? Darüber hinaus sollten Sie Dinge wie Ihr zukünftiges Einkommen, Ihren Lifestyle, Ihr Vermögen sowie Ihr zur Verfügung stehendes Eigenkapital für sich klären. Und zwar sollten Sie diese Dinge für sich klar haben, bevor Sie ins Unternehmertum starten.

Aus diesem Grund sollten Sie klare Ziele definieren – auch wenn das viel Rechnerei und Selbstanalyse bedeutet. Am Ende des Tages wird es alle Mühe wert gewesen sein.

Darauf kommt es beim Franchising an!

Wir möchten Ihnen heute vier Aspekte vorstellen, die Sie vor Ihrer Gründung beachten sollten. Hierunter fallen das Einkommen, der Lifestyle, das Vermögen sowie das Eigenkapital. In diesen vier Bereichen gilt es klare Ziele zu definieren. Denn wenn Sie sich für eine Gründung entscheiden, so stellt dies eine wichtige Lebensentscheidung dar, die mit sehr vielen Veränderungen in Ihrem privaten wie auch beruflichen Leben einhergehen. Wer gründet, der ist auf einen Schlag komplett eigenständig für sein monatliches Einkommen zuständig. Ihre gesamte persönliche wie auch wirtschaftliche Existenz hängt von dem Erfolg des Unternehmens ab.

  • Ihr zukünftiges Einkommen

Wo sehen Sie sich finanziell? Überlegen Sie sich, was Sie in einem oder zwei Jahren verdienen möchten? Wie möchten Sie sich finanziell als Franchisenehmer entwickeln? Denken Sie hier vor allem kurzfristig. Mit welchem Einkommen möchten Sie in die Selbstständigkeit starten? Ganz gleich in was für eine Art von Franchisesystem Sie investieren, das Wichtigste ist, dass Sie sich selbst in finanzieller Hinsicht verwirklichen können. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass Sie sich selbst finanzielle Ziele definieren, was das jährliche Einkommen angeht.

Sollten Sie beispielsweise momentan sehr überschaubare Umsatzziele haben, dann gilt es zu bedenken, dass man als Franchisenehmer durchaus ein wenig Zeit investieren muss. Zunächst einmal muss der Betrieb anlaufen und sich entwickeln, bis er größere Gewinne abwirft. Von heute auf Morgen kann man sicherlich nicht direkt mit einem hohen Einkommen rechnen. Das gilt es auf jeden Fall im Hinterkopf zu behalten! Die Umsatzziele, die Sie im Kopf haben, sollten sich also in jedem Fall mit dem Franchisesystem realisieren lassen, damit sich Ihre Investition in das System auch wirklich lohnt.

  • Ihr Lifestyle als Franchisenehmer

Wie soll sich Ihr Alltag als Franchisenehmer gestalten? Wie möchten Sie das Unternehmertum angehen? Sehen Sie sich selbst hart arbeitend? Sprich: Von früh morgens bis spät abends im Büro, teilweise kurze Nächte oder keine freien Wochenenden? Könnten Sie dieses Opfer bringen? Denn gerade in der anfänglichen Zeit ist eine Gründung enorm arbeits- und zeitintensiv. Oder möchten Sie lieber Aufgaben delegieren und Manager einstellen, die sich in erster Linie um das Tagesgeschäft im Betrieb kümmern? In letzterem Fall hätten Sie natürlich mehr Zeit für Privates, für Freunde und Familie, allerdings müssten Sie auch in Kauf nehmen, dass Sie diese Mitarbeiter entsprechend entlohnen müssen, so dass am Ende des Tages weniger Geld für Sie übrig bleibt. Dies ist eine Entscheidung, die Sie für sich persönlich treffen müssten.

Jeder hat seine eigenen Vorstellungen davon, was das Leben lebenswert macht. Das Tolle am Franchising ist, dass Sie die freie Wahl haben. Entscheiden Sie sich für das Geschäftskonzept, was Ihnen persönlich am meisten zusagt. Aus diesem Grund ist es auch so entscheidend, dass Sie sich vorab klare Ziele definieren, was Sie erreichen möchten – und dann gilt es zu überlegen, wie Ihnen das gelingen kann. Sobald Sie ein Franchisesystem entdeckt haben, was Ihnen sehr zusagt, sollten Sie sich also mit dem Franchisegeber austauschen. Im Gespräch lässt sich meist bestens erörtern, welche Optionen die einzelnen Systeme zu bieten haben. So können Sie das passende Franchisesystem finden, was zu Ihnen passt und Ihnen die Art von Lifestyle ermöglicht, die Ihnen wichtig ist.

  • Ihr Wohlstand

Mit Wohlstand ist etwas anderes als Einkommen gemeint. Und zwar handelt es sich in dieser Kategorie um Ihre langfristigen Ertragsziele. Soll heißen: In der Kurzfrist möchten Sie sicherlich ausreichend Einkommen erzielen, so dass Sie einen gewissen Betrag auf die hohe Kante legen und investieren können. Dieses Geld können Sie dann gewinnbringend anlegen, um später weitere Investitionen tätigen zu können. So können Sie auf lange Sicht gesehen Ihren Wohlstand steigern.

Darüber hinaus können Sie sich auch fragen, ob Sie in nur einen einzigen Franchisebetrieb oder gleich mehrere investieren wollen? Mit Multi-Unit-Franchising können Sie mehrere Betriebe derselben Marke aufziehen. Das Multi-Brand-Franchising macht die Kombination mehrerer Marken möglich. Je größer Sie aufgestellt sind, desto mehr Gewinn können Sie verzeichnen, was wiederum auch Einfluss auf Ihren Lifestyle nimmt.

  • Eigenkapital

Wer sich Ziele setzt, der kann diese teilweise nur durch die Aufnahme von Krediten erreichen. Natürlich ist niemand an Schulden interessiert, aber eine Gründung geht oft mit der Aufnahme eines Kredites einher. Klären Sie also vorab für sich, wie viel Schulden Sie bereit sind zu machen? Und wie schnell, denken Sie, können Sie die Schulden begleichen?

Wer gut plant, hat halb gegründet!

All dies sind wichtige Fragen, die Sie sich vor dem Schritt in die Selbstständigkeit beantworten sollten. Nur so lässt sich eine Strategie entwickeln, mit der Sie Ihre vorab definierten Ziele auch tatsächlich erreichen können. Nur so können Sie Ihren Wohlstand als Franchisenehmer auch nachhaltig positiv beeinflussen.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250