Zweite Karriere: Franchising hat die passende Geschäftsidee für Ihre Selbstständigkeit

09.05.2018 07:40 | Ein Unternehmen gründen

zweite karriere

Mancher hat schon einiges geschafft und will es dann noch einmal wissen, statt des Ruhestands winkt eine Art zweiter Frühling. Andere sind weit gekommen und könnten noch eins draufsetzen, doch es will sie nicht mehr reizen. Gute Aussichten für beide Gruppen motivierter Unbeständiger bietet das Franchising, es lockt mit zahlreichen Möglichkeiten zum Aufbau einer eigenverantwortlichen Existenz. Routine kann frustrierend sein, ein Wechsel beflügeln.

Zweite Karriere starten nach Überschreitung der Lebensmitte

Wer Franchisenehmer werden will, gewinnt einen selbsttätigen Wirkungsbereich und ist dennoch nicht ganz auf sich selbst angewiesen. Wenn er schon vieles hinter sich gebracht hat, ist er reicher an Erfahrung als jemand, der in jungen Jahren damit beginnt. Die zweite Karriere kann vielversprechend sein im Gegensatz zu dem, was den Entschluss begründet. Sie sollte auch von Anfang an ordentlich Fahrt aufnehmen, denn allzu viel Zeit bleibt dafür kaum reserviert. Warten Sie nicht, bis Sie die Lust daran verlieren, greifen Sie zu, solange die Sterne günstig stehen. Gelegentlich muss man dem eigenen Schicksal ein wenig auf die Beine helfen. Es sollte nicht daran scheitern, dass man es nicht gewusst hat. Die Sehnsucht allein bringt selten neues Glück.

Zweite Karriere anstreben, weil man zu sehr gebremst wird

Einer, der beständig den Eindruck hat, er könnte mehr tun, wenn er nur nicht daran gehindert würde, kann kaum zufrieden sein mit seinem Job. Legen Sie die Fesseln ab und lassen es darauf ankommen, demnächst herauszufinden, ob Sie nur meckern oder tatsächlich noch anderes in Ihnen steckt. Machen Sie Tugenden aus den Nöten, die Sie zu beklagen haben, zeigen Sie der Welt, was eine Harke ist. Dann begegnen Ihnen jene, über deren Verbohrtheit Sie sich oft genug geärgert haben, und Sie quittieren es mit einem entspannten Lächeln. Wenn die Unternehmensleitung eigene Pläne verfolgt, wird man auf Sie womöglich keine Rücksicht nehmen. Trennen Sie sich von dem, was wenig Zukunft hat, bevor Sie zu den Opfern zählen und nicht länger genügend Energie aufbringen.

Mutlos in den Seilen hängen? Sich einen Tritt verpassen!

Anlässe für einen unterbliebenen Umstieg können vielfältig sein, ein paar davon wären leicht aus dem Weg zu räumen:

  • man macht sich falsche Vorstellungen über die Chancen im Franchising,
  • man traut sich zu wenig zu, weil man immer abgewertet worden ist,
  • man bringt einfach den nötigen Elan nicht auf.

Verständlich ist es vielleicht, doch sicher nicht ein Ausweg aus verfahrener Lage. Nehmen Sie sich ein Beispiel an denjenigen, die eigentlich reif fürs Rosenzüchten wären, stattdessen aber noch einmal alles auf eine Karte setzen, weil es sie in den Fingern juckt. Ein Risiko, das sie eingehen, muss nicht geringer sein als Ihres.

Die Blauäugigkeit steht nicht jedem gut zu Gesicht

Riskant kann es eher werden, wenn man sich nicht ausreichend informiert. Ignorieren Sie das Nächstbeste, wägen Sie gelassen ab, wenn der entschiedene Wille besteht. Sie können sich zwar spontan begeistert lassen, müssen daraufhin aber Abstand suchen und Ihr Vorhaben überdenken. Aus purer Verzweiflung ist nur gelegentlich jemand selig geworden, werfen Sie bereits gewonnene Erkenntnisse nicht leichtfertig über Bord. Trennen Sie sich aber ruhig von dem Gewohnten und besinnen Sie auf die eigentlichen Werte. Was Ihren Charakter ausmacht, das können Sie auch anderswo unter Beweis stellen als dort, wo Sie sich auskennen. Gerade das Unbekannte wird Ihnen neue Impulse bescheren.

Ein Neuanfang kann die Reserven mobilisieren

So machen Sie sich frei von dem, was Sie vielleicht gelähmt hat, oder Sie erfahren, dass Sie gänzlich unvermutete Fähigkeiten entwickeln können. Nehmen Sie die Herausforderung an, anstatt weiter zu versauern, denn dann hat es bald mit Ihrer Flexibilität ein Ende. Schon eine veränderte Umgebung kann beflügeln – wie wird es erst sein, wenn Sie die Grundfesten Ihres bisherigen Wirkungsbereichs zumindest ein bisschen auf den Kopf stellen? Im Franchising ist man vor Überraschungen nie ganz sicher, und eben das macht seinen Reiz aus. Dennoch sollten Sie sich nicht blindlings in das Abenteuer stürzen, dafür sind Sie zu alt geworden. Die Hörner abstoßen können sich jene, die es noch nötig haben, über diese Phase sind Sie längst hinausgewachsen.

Auf Erreichtes mit frischem Schwung bauen

Führen Sie sich in Ruhe zu Gemüte, was Sie schon bewältigt haben und überlegen, ob Sie es noch einmal hinbekommen könnten. Es wird keine Neuauflage alter Heldentaten sein, eher etwas, das darauf aufbaut und darüber noch hinauswächst. Wenn es Ihnen an Übermut mangelt, müssen Sie umso strategischer planen und haushalten mit dem, was Ihnen zur Verfügung steht. Damit bleiben Ihnen Blessuren erspart, die Sie nicht mehr so leicht wegstecken können, auf der anderen Seite haben Sie etwas in der Hinterhand, dass Sie vor dem Ruin bewahrt. Sie haben den einen oder anderen Irrtum bereits eingesehen und müssen das, was dazu führte, nicht wiederholen. An dessen Stelle erleben Sie eine weitere Blüte Ihrer verwelkt geglaubten Fähigkeiten.

Vom Wetter gegerbt der Sonne aussetzen

Gönnen Sie sich den Spaß – was soll schon passieren? Sie haben sich abgesichert und wissen, wo Ihren Grenzen liegen. Sie fallen nicht mehr auf jedes schöne Lächeln herein, aber brauchen etwas, das Sie antreibt. Suchen Sie sich das Passende aus, Sie haben die Wahl und können niemanden verantwortlich dafür machen, wenn es nicht so läuft, wie Sie sich das gedacht haben. Schmieden Sie sich eine Karriere, von der Sie bislang nur geträumt haben, setzen Sie die Akzente nach Ihrem Begehr. Sie wissen doch nun, welche Klippen zu umschiffen sind, werden Sie nicht zum Philosophen, sondern Kapitän.

Den Seesack packen für die große Reise

Es liegt eine ganze Menge an Meilen vor Ihnen, bald zieht ein Sturm auf, den Sie überstehen müssen. Setzen Sie die Segel mit Bedacht, aber lassen Sie sich nicht von Flauten beherrschen. Die haben Sie zur Genüge genossen, noch stecken Sie voller Tatendrang. Er soll Sie zu unentdeckten Ufern führen, dort werden Sie sehen, dass Altbekanntes verblüffende Nuancen mit sich bringen kann. Vergeben Sie sich nicht die Chance dazu; es geht immer weiter, solange man nicht aufhört. Um die Beine hochzulegen, ist es noch zu früh. Was Sie erwartet, zeigt sich erst bei näherem Hinsehen in einer von Ihnen zu bestimmenden Gestalt.

Andere aktuelle Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Übrige Zeichen: 250