Bäckerhaus Veit Franchise

Erfdl. Eigenkapital
k.A.

Betriebe
60

Bäckerhaus Veit

eine Lizenz, die Sie interessiert?

Mit Leidenschaft fürs Bäckerhandwerk.

Das Bäckerhaus Veit Lizenzsystem stellt seine Produkte noch selber mit der Hand her und profitiert Dank des jahrzehntelangen Bestehens von der Bekanntheit seiner Marke.

Erforderliches Eigenkapital
k.A.

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
ab 3.500€

Eintrittsgebühr
k.A.

Geschäftstyp
Lizenzvereinbarung

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
k.A.

Betriebe
60
  • Laufende Gebühren:
    k.A.
  • Werbegebühren:
    k.A.
  • Lizenzgebühren:
    0%
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Franchise-Konzept
von Bäckerhaus Veit

Bäckerhaus Veit – Mit Leidenschaft fürs Bäckerhandwerk
 baeckerhausveit franchise backen

Das Bäckerhaus Veit Lizenzsystem stellt seine Produkte noch selber mit der Hand her und profitiert Dank des jahrzehntelangen Bestehens von der Bekanntheit seiner Marke. Seit 90 Jahren ist das traditionelle Familienunternehmen darauf bedacht, die Zufriedenheit seiner Kunden zu garantieren, weshalb es größten Wert auf Zutaten legt, die aus der Region kommen. Aber auch durch die schonende Verarbeitung von Hand sowie die geduldige Wartezeit, die einzelne Backwaren benötigen, wird die Qualität sichergestellt.

Die qualitativ hochwertigen Zutaten, die für die Produkte verwendet werden, kommen meist aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Dort kennt das Unternehmen seine Roggen- oder Dinkel-Produzenten persönlich und garantiert durch die enge Zusammenarbeit eine hohe Güte seiner Backwaren. Doch das Bäckerhaus ist auch mit eigenen Regionalprojekten in seiner Heimat stark engagiert. So werden einige Unternehmungen vor Ort durchgeführt, um alte und heimische Sorten zu bewahren und den ursprünglichen Geschmack zu gewährleisten.

Darüber hinaus legt das Bäckerhaus Veit Lizenzsystem auch großen Wert auf die Nachhaltigkeit, weshalb alle Backwaren des Unternehmens im Holzofen gebacken werden und Äpfel aus den eigenen Apfelplantagen verwendet werden. Auch hier setzt sich der Betrieb mit eigenen Projekten ein, wie zum Beispiel das Rekultivierungsprojekt Schwäbischer Dickkopf-Landweizen. In diesem Vorhaben soll eine fast ausgestorbene Getreidesorte gerettet werden, um einen Beitrag zur Biodiversität zu leisten.

 

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Der Lizenzgeber bietet seinen Partnern nach eigenen Angaben einen sicheren Weg in die Selbstständigkeit und legt dabei viel Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Dafür bietet das Bäckerhaus Veit Lizenzsystem die komplette Ausstattung und Einrichtung der Bäckerei bzw. des Bäckerei-Cafés und hilft bei der Instandhaltung und Reparatur der Einrichtung und der Geräte. Auch dürfen sich die Partner auf eine umfangreiche Unterstützung im Bereich Marketing freuen.

Neue Lizenznehmer werden intensiv und permanent durch die Bezirksleiter betreut und erhalten auch eine intensive Einarbeitung in den Trainingsstandorten sowie eine Schulung vor der Geschäftsübernahme. Dank der ständig qualitativ hochwertigen und frischen Backwaren, wird eine starke Kundenbindung garantiert.

 

Der ideale Bäckerhaus Veit Franchisenehmer

Das Bäckerhaus Veit Lizenzsystem legt bei seinen Lizenznehmern ganz großen Wert auf Branchen- sowie Fachkenntnisse, die für die erfolgreiche Führung eines eigenen Standorts unabdingbar sind. Da die Bäckertätigkeit zu den Handwerksberufen gehört, ist auch handwerkliches Geschick bei den Partnern gefragt. Kaufmännische Grundkenntnisse sollten dennoch auch vorhanden sein, da dies für die Leitung eines eigenen Unternehmens wichtig ist.

Aufgrund des täglichen Kontakts mit den Kunden, zählt die Kontaktfreude zu den wichtigen Voraussetzungen des Lizenzpartners. Organisationstalent, Team- und Unternehmergeist sowie Verkaufstalent sind ebenfalls weitere wichtige Eigenschaften, die der Lizenznehmer erbringen muss. Für die Eröffnung eines eigenen Standorts ist ein Eigenkapital in Höhe von etwa 3.000 Euro erforderlich.

 

Bäckerhaus Veits Geschichte

Bereits 1927 wurde das Unternehmen von Albert Veit zusammen mit seiner Ehefrau Mathilde gegründet. Mittlerweile wird das Bäckerhaus in der dritten Generation von den Töchtern Cornelia Veit, Angelika Immendörfer und Erdmute Veit-Murray geleitet. Neben dem Hauptsitz im schwäbischen Bempflingen, zählt das Unternehmen auch weitere Standorte unter anderem im Raum Metzingen, Reutlingen, Nürtingen, Kirchheim und Stuttgart.

 

Empfehlungen für Sie: ähnliche Franchise-Angebote10 Konzepte gefunden