Best Western Franchise

Erfdl. Eigenkapital
k.A.

Betriebe
200

Best Western

kein Franchise, aber eine erfolgversprechende Geschäftsidee?

Hotels & Resorts

Die Hotels von Best Western repräsentieren individuelle Vielfalt unter dem Dach einer starken Marke.

Erforderliches Eigenkapital
k.A.

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
k.A.

Eintrittsgebühr
k.A.

Geschäftstyp
Sonstiger

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
k.A.

Betriebe
200
  • Laufende Gebühren:
    k.A.
  • Werbegebühren:
    k.A.
  • Franchisegebühren:
    k.A.
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Konzept
von Best Western

hotel best western franchise

Best Western – gemeinsam zum Erfolg

Die Hotels von Best Western repräsentieren individuelle Vielfalt unter dem Dach einer starken Marke. Best Western ist eine Hotelkette, die international vertreten ist. Die einzelnen Häuser sind selbstständig und werden von ihren Inhabern geführt. Der Zusammenschluss unter dem Namen Best Western garantiert den Kunden garantierte Qualitätsstandards und dennoch einen ganz eigenen Stil.

Best Western beinhaltet sieben verschiedene Einzelmarken, die unterschiedliche Leistungen anbieten beziehungsweise sich an unterschiedliche Zielgruppen wenden. So besteht die Basismarke aus charmanten Mittelklassehotels, die beispielsweise im gesamten Hotel kostenloses High-Speed-Internet zur Verfügung stellen. Die Marken Best Western Plus und Best Western Premium sind jeweils Steigerungen dazu. Hier können Gäste Hotelsafes, Bademäntel oder spezielle Serviceleistungen erwarten. Andere Marken sind als Lifestyle- oder Boutiquehotels konzipiert, oder wenden sich an Langzeitbewohner, wie das Executive Residency by Best Western.

Sämtliche Hotels unter dem Namen best Western Namen sind Franchiseunternehmen. Best Western selbst betreibt keine Hotels und ist zum Gegensatz üblicher Franchisegeber nicht an Profit interessiert. Die Gemeinschaft funktioniert auf genossenschaftlicher Basis und hat zum Ziel den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partner zu steigern.

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Best Western versteht sich als Dienstleistungspartner der angeschlossenen Hotels. Die Marketingaktivitäten und vertriebsfördernden Maßnahmen kommen allen Partnern zugute. Die relevanten Märkte und Zielgruppen werden mit Katalogen in Millionenauflagen angemessen angesprochen. Zudem stehen modernste Vertriebs- und Kommunikationswege zur Verfügung. So ist die Gesamtheit der Partner auf Reservierungssystemen weltweit vertreten und optimal präsentiert, ebenso im Internet.

Die unternehmenseigene Best Western Akademie schult Mitglieder und deren Mitarbeiter in allen wichtigen Aspekten des Hotelbetriebes.

Auch die Aktivitäten zur Öffentlichkeitsarbeit werden zentral erledigt, ebenso wie die Instrumente der Kundenbindung, wie beispielsweise der Rewards Club, bei dem die Gäste Upgrades oder kleine Geschenke zur Begrüßung erhalten.

Der ideale Best Western Partner

In erster Linie werden bestehende Hotels in die Kette aufgenommen. Es gibt klar umrissene Anforderungen, die ein existierendes Haus erfüllen muss, um den Bewerbungsprozess zu bestehen. Richtlinien bestehen beispielsweise für die Bereiche Schlafkomfort, Speisen und Getränke und Servicequalität.

Weiterhin wird die Akzeptanz von Kreditkarten verlangt, WIFI in allen Zimmern, Gepäckaufbewahrung nach dem Check-out sowie mindestens ein englischsprachiger Fernsehkanal. Diese Vorgaben sollen die internationale Vergleichbarkeit gewährleisten.

Hotels, die unter Best Western firmieren, behalten ihre Identität. Sie führen zwar das Best Western Logo, können aber trotzdem ihren eigenen Namen behalten.

Best Western bietet keine Verträge mit langen Laufzeiten an. Hotels, die sich Best Western anschließen, können jedes Jahr ihre Mitgliedschaft erneuern. Von dieser Möglichkeit machen mehr als 90% der Partner Gebrauch.

Best Westerns Geschichte

Ursprünglich wurde Best Western 1946 als Zusammenschluss von 67 inhabergeführten Hotels in den westlichen USA gegründet, der zum Ziel hatte, die Hotels unter einem gemeinsamen Namen zu vermarkten, um Synergien zu nutzen. 1964 expandierten Best Western zunächst nach Kanada, zwölf Jahre später auch nach Mexiko, Australien und Neuseeland. Im Jahr 1970 wurde Best Western zur größten Hotelkette der Welt. Aktuell gehören weltweit mehr als 4.200 Hotels zur Kette, die insgesamt rund 320.000 Zimmer vermieten.

In Deutschland ist Best Western seit 1986 vertreten und verfügt, zusammen mit Luxemburg, über 200 Häuser.

Alternativen im Franchising

AccorHotels Franchise

AccorHotels

Feel welcome

AccorHotels ist ein international tätiges Hotelunternehmen.

1.500.000€ Erfdl. Eigenkapital
Mehr Infos anfragen
Mehr erfahren