Coffee Fellows Franchise

Erfdl. Eigenkapital
50.000€

Betriebe
170

Coffee Fellows

ein Franchise, das Sie interessiert?

Feel at Home

Coffee Fellows ist ein Coffeeshop nach amerikanischem Vorbild, der viele Kaffeespezialitäten aus speziell für Coffee Fellows gerösteten Kaffeebohnen anbietet.

Erforderliches Eigenkapital
50.000€

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
150.000€

Eintrittsgebühr
15.000€

Geschäftstyp
Franchise

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
50.000€

Betriebe
170
  • Laufende Gebühren:
    k.A.
  • Werbegebühren:
    2%
  • Franchisegebühren:
    5%
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Franchise-Konzept
von Coffee Fellows

Coffee Fellows – Kaffeegenuss in Wohlfühlatmosphäre
coffeefellows franchise kaffee

Coffee Fellows ist ein Coffeeshop nach amerikanischem Vorbild, der viele Kaffeespezialitäten aus speziell für das Unternehmen gerösteten Kaffeebohnen anbietet. Die Barista machen daraus eine von über 100 verschiedenen Kreationen, jede davon so einzigartig wie ein kleines Kunstwerk. Eine Besonderheit bei Coffee Fellows sind die Bagels. Kunden wählen aus vielen verschiedenen Brotsorten, Salaten, Belägen und Toppings ihren Lieblingsbagel aus, und Coffee Fellows bereiten diesen frisch zu. Eine Auswahl an leckeren Sweets rundet die Speisekarte ab.

Das Systemunternehmen legt großen Wert darauf, dass Menschen sich bei Coffee Fellows wohlfühlen. Das spiegelt die gemütliche Einrichtung wider, aber auch der Umgang mit Partnern und Mitarbeitern. Die Produkte sind erstklassig und werden sorgfältig, auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit, ausgewählt. Verpackungsmaterialien bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen und die Auswahl der Lieferanten unterliegt strengen Umweltkriterien.
Coffee Fellows ist kein anonymer Konzern, sondern ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Deutschland. So kann das Unternehmen flexibel und schnell auf Trends reagieren und diese in das Konzept integrieren.

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Franchisenehmer steigen mit einem ausgewogenen Coffeeshop-Konzept in den Markt ein. Aufgrund der bewährten Standortanforderungen haben Partner sehr gute Startbedingungen, um ihren eigenen Laden in Top-Lage zu gründen. Als Franchisegeber ist Coffee Fellows immer auf der Suche nach neuen Absatzmöglichkeiten und Kooperationen. Dabei werden oft ungewöhnliche und neue Wege gegangen, wovon Partner profitieren können.
Franchisenehmer werden gründlich auf ihren Einstieg bei Coffee Fellows vorbereitet. Selbstverständlich gilt das auch für die Mitarbeiter sowie für Pächter. Das zentrale Marketing und die Presseabteilung unterstützen Partner tatkräftig bei der Außendarstellung. Und als erfahrener Franchisepartner hat Coffee Fellows immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse der Franchisenehmer.

Der ideale Coffee Fellows Franchisenehmer

Um bei Coffee Fellows erfolgreich einsteigen zu können, müssen Franchisenehmer nicht unbedingt Gastwirt sein. Dennoch sollten potenzielle Partner ein tiefes Gefühl der Gastfreundschaft mitbringen und mit Leidenschaft Gäste bewirten. Hinzu kommt eine ausgeprägte Unternehmerpersönlichkeit. Künftige Partner sollten einen Blick für Zahlen haben, sich nicht vor Einsatz scheuen und gekonnt Mitarbeiter leiten können.
Das Systemunternehmen bietet unterschiedliche Modelle der Partnerschaft an. Franchisenehmer können einen Betrieb von Coffee Fellows pachten oder gleich ein ganzes Land für Coffee Fellows begeistern. Am gängigsten sind jedoch Angebote zum Einzelfranchising und zum Area-Franchise-Modell. Als Gründer eines einzelnen Betriebes benötigen Partner einen Eigenkapitalanteil von mindestens 50.000 Euro. Die Eintrittsgebühr beträgt 15.000 Euro, monatliche Gebühren von 5% für die Franchiserechte sowie 2% für Werbung werden fällig.
Bei der Gründung von gleich drei bis zehn Standorten innerhalb eines bestimmten Gebietes, erhöht sich der Bedarf an Eigenkapital auf mindestens 250.000 Euro. Zusätzlich werden pro Shop 5.000 Euro Gebühr als Abschlagszahlung erhoben. Die restlichen Konditionen bleiben unverändert.

Coffee Fellows' Geschichte

Seit 1999 existiert Coffee Fellows in der Leopoldstraße in München. Das Konzept war so neuartig, dass es zunächst eine Weile dauerte, bis es auf die Akzeptanz der Kundschaft stieß. Inzwischen erfreut sich das Sortiment in Kombination mit dem erwünschten Zuhause-Gefühl großer Beliebtheit. Aktuell existieren in Deutschland und angrenzenden Ländern 170 Filialen, die überwiegend als Franchise geführt werden. Jährlich kommen rund sechs neue hinzu. Eine weitere Expansion, auch ins europäische Ausland, ist geplant.

Empfehlungen für Sie: ähnliche Franchise-Angebote10 Konzepte gefunden