HOL‘ AB Franchise

Erfdl. Eigenkapital
ab 15.000€

Betriebe
63

HOL‘ AB
ein Franchise, das Sie interessiert?

die Nr. 1 im Norden

HOL‘ AB ist eine Kette von Getränkemärkten, die vorrangig in den norddeutschen Bundesländern vertreten ist

Erforderliches Eigenkapital
ab 15.000€

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
ab 80.000€

Eintrittsgebühr
5.000€

Geschäftstyp
Franchise

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
ab 15.000€

Betriebe
63
  • Laufende Gebühren:
    1%
  • Werbegebühren:
    1,5%
  • Franchisegebühren:
    k.A.
  • Durchschnittsfläche:
    500m²

Das Franchise-Konzept
von HOL‘ AB

Wir führen ein breites Sortiment an Getränken, von Bier über Limonaden, Säfte, Weine und Mineralwasser. Dabei decken wir alle Preissegmente ab und sind darauf bedacht, auch internationale Spezialitäten, beispielsweise beim Bier, anzubieten. Wir führen zusätzlich auch Eigenmarken. Außerdem gibt es bei uns noch diverse Zubehörartikel sowie Saisonware. Insgesamt führen wir 2.500 Artikel in jedem HOL‘ AB Markt.

Die übersichtliche Präsentation unseres Sortiments in hellen und freundlichen Läden ist für unsere Kunden ebenso praktisch, wie die günstige Lage zu anderen Einkaufsgelegenheiten, und wie die Parkplätze direkt vor der Tür.

Bei uns wird der Kundenkontakt noch gepflegt. Wir haben für jeden ein freundliches Wort, helfen gern beim Einladen der Getränkekisten ins Auto und sind auch sonst für unsere Kunden da, wo wir können. Partnerschaft und respektvoller Umgang ist uns auch in Hinblick auf unsere Partner wichtig.  

Hol AB Franchise Markt

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Wenn wir uns kennengelernt und gegenseitig für gut befunden haben, machen Sie zunächst ein Praktikum in einem HOL‘ AB Markt. Sollten Sie anschließend überzeugt sein, geht es an die Planung. Wir suchen zusammen einen geeigneten Standort, gehen den Franchisevertrag durch und erstellen Ihren Businessplan. Auch bei der Konzeption der Finanzierung und bei den Bankgesprächen sind wir für Sie da. Im nächsten Schritt werden Sie von uns ausführlich in einem Markt und der Systemzentrale ausgebildet, unter anderem in den Bereichen Warenwirtschaft und Buchführung.

Dann geht es mit Ihrem eigenen Geschäft los. In den ersten drei Monaten betreuen wir Sie intensiv an Ihrem Standort. Diese Coachings bleiben erhalten, nehmen aber in der Häufigkeit ab, je mehr Sie sich in unser System eingefunden haben.

Von unserer Zentrale werden Ihnen viele administrative Aufgaben abgenommen. Wir verwalten etwa Stammdaten, organisieren Tagungen und entwickeln das Sortiment weiter. Insbesondere unsere Marketingabteilung tut viel für Ihren Erfolg. Das Konzept umfasst unter anderem regelmäßige Anzeigenwerbung, Aktionen in den Märkten, Events und zahlreiche weitere Maßnahmen. Unser Sponsoring von Werder Bremen, dem Heidepark Soltau, dem Zoo Hannover und dem Snow Dome Bispingen tut ein Übriges, die Markenbekanntheit zu stützen und zu  

Der ideale HOL‘ AB Franchisenehmer

Sie sind mit Freude im Einzelhandel tätig, gehen gern mit Menschen um und zeichnen sich durch eine hohe Einsatzbereitschaft aus. Sie möchten Verantwortung tragen und haben unternehmerisches Talent. Und Sie besitzen Kenntnisse im kaufmännischen Bereich und können gut mit Zahlen umgehen. Dann könnten Sie gut zu uns passen.

Bei uns beträgt die Eintrittsgebühr 5.000 Euro. Das zur Verfügung stehende Kapital, mitunter für die erste Warenaustattung sollte mindestens 80.000 Euro betragen. Ein Anteil an eigenem Kapital sollte 15.000 Euro nicht unterschreiten. Die monatlichen Gebühren betragen 1% für die Franchiselizenz und 1,5% als Werbekostenbeitrag.  

HOL‘ ABs Geschichte

In der Nähe von Bremen wurde 1978 der erste HOL‘ AB Markt eröffnet. Der Gründer, Bernhard Henze, war familiär einschlägig belastet. Seine Familie betreibt den Fachgroßhandel Ahlers Getränke seit 1910. Dieses Unternehmen beliefert auch die Getränkemärkte von HOL‘ AB.

Schon längst ist das Franchiseunternehmen die Nr. 1 im gesamten Norden plus Nordrhein-Westfalen, wo es inzwischen über 200 Niederlassungen gibt.