ImmoNetzwerk Franchise

Erfdl. Eigenkapital
ab 1.000€

Betriebe
3

ImmoNetzwerk

ein Franchise, das Sie interessiert?

Nutzen Sie die Internet-Power für Ihr Immobilienbüro!

Das erste online-basierte Franchisesystem der Immobilienbranche, das ImmoNetzwerk Franchise, bedient mit seinem Geschäftskonzept ein ganz klares Alleinstellungsmerkmal.

Erforderliches Eigenkapital
ab 1.000€

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
ab 1.000€

Eintrittsgebühr
ab 1.000€

Geschäftstyp
Franchise

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
ab 1.000€

Betriebe
3
  • Laufende Gebühren:
    50€ pro Monat in den ersten 6 Monaten (danach 100€ monatlich)
  • Werbegebühren:
    k.A.
  • Franchisegebühren:
    Variabel in Form von Umsatzbeteiligung
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Franchise-Konzept
von ImmoNetzwerk

ImmoNetzwerk – Nutzen Sie die Internet-Power für Ihr Immobilienbüro!
ImmoNetzwerk Franchise Immobilien

Das erste online-basierte Franchisesystem der Immobilienbranche, das ImmoNetzwerk Franchise, bedient mit seinem Geschäftskonzept ein ganz klares Alleinstellungsmerkmal. Denn während sich die Leute heutzutage immer mehr im Internet aufhalten, sind die meisten Immobilienmakler diesbezüglich nicht besonders strategisch aufgestellt und somit auch nicht am Puls des digitalen Zeitalters. ImmoNetzwerk kombiniert allerdings die Marktkenntnisse seiner Partnerinnen und Partner vor Ort mit Verkaufs-Expertise und dem einzigartigen Online-Marketing-Konzept.

So erreicht das Unternehmen jeden Monat Tausende künftiger Immobilienverkäufer über seine eigenen Plattformen sowie über seine Medien-Partner, die eine große Reichweite besitzen. Diese Kontakte werden schließlich von der Zentrale telefonisch vorqualifiziert und an die jeweils zuständigen Franchisepartner weitergegeben. Sobald die Kunden also da sind, bearbeiten die Franchisenehmer vor Ort effizient, mit geringem operativem Aufwand. Damit haben die Partner Dank der bewährten Software des ImmoNetzwerk Franchise mehr Zeit für ihre Kunden und gelangen so zu schnelleren Vertragsabschlüssen.

Dabei können die Franchisenehmer auf die jahrelange Erfahrung in der telefonischen Verkaufsberatung des Unternehmens zurückgreifen und nutzen dadurch verkaufspsychologische Erkenntnisse, mit denen sie, laut dem ImmoNetzwerk, überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen können. Die Partner übernehmen somit nur die Ermittlung der Immobilienwerte, die Erstellung von Exposés und Vermarktungsmaterialien online sowie die Prüfung der Bonität und die Erstellung von Verträgen. Damit können sie vom Home-Office aus arbeiten und profitieren gleichzeitig von den niedrigen Startinvestitionen. 

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Seine Franchisepartner unterstützt das Unternehmen in Sachen Finanzen, wie etwa mit einem Investitions-, Liquiditäts-, Kosten- und Umsatzplan sowie mit einem detaillierten Coaching zu Verkaufstechniken, Makler-Software und Tools. Zudem erhalten die Partner des ImmoNetzwerk Franchise Fortbildungsseminare und Workshops.

Auch ermöglicht der Franchisegeber einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit anderen Partnern und unterstützt seine Immobilienmakler mit einer jederzeit erreichbaren Support-Hotline. Darüber hinaus werden regelmäßig Partnerbetreuer-Besuche vor Ort durchgeführt und die Franchisenehmer erhalten für ihren Betriebsablauf ein detailliertes System-Handbuch. Somit behalten die Partner ihre unternehmerische Selbstständigkeit und können sich voll und ganz auf die Vermarktung konzentrieren. 

Der ideale ImmoNetzwerk Franchisenehmer

Wer in dieser Branche mit dem ImmoNetzwerk Franchise durchstarten möchte, der muss nicht zwingend Fachkenntnisse mitbringen. Auch Quereinsteiger haben hier die Möglichkeit, als Immobilienmakler zu beginnen. Denn das Unternehmen erachtet die Affinität zu Immobilien, zum Kundenservice und zur digitalen Welt wichtiger als fundierte Vorkenntnisse und Erfahrung.

Darüber hinaus erwartet der Franchisegeber von seinen Partnern unternehmerisches Denken und Handeln, exzellente Fähigkeiten in der Kommunikation sowie ein sympathisches und souveränes Auftreten. Weitere wichtige Voraussetzungen sind zudem ein ausgeprägtes Verkaufs- und Organisationstalent. Wer sich durch diese Stärken auszeichnet, der hat gute Chancen für den Einstieg in die Partnerschaft. 

Rechnen Sie mit ca. 1.000€ für die Ersteinrichtung und Ausstattung. Ihr Verdienst bei einem Immobilienverkauf splittet sich wie folgt auf:

  • 70% des Umsatzes, falls Verkäufer selbst akquiriert
  • 50% des Umsatzes, falls Verkäufer-Kontakt über das Netzwerk

  • 40% des Umsatzes, falls Verkäufer-Vertrag über das Netzwerk

  • 30% des Umsatzes als Tippgeber bei Verkauf über das Netzwerk

Alle weiteren Umsätze, z.B. aus Vermietung, Verwaltung, Versicherung, Finanzierung und Wertgutachten, sind zu 100% Ihre eigenen Einnahmen. 

ImmoNetzwerks Geschichte

Das ImmoNetzwerk ist ein einzigartiger Zusammenschluss von Immobilien-, Rechts-, Finanz- und Marketingexperten aus ganz Deutschland und wird derzeit von David Güven geleitet. Mittlerweile zählt das Unternehmen mehrere Immobilienmakler, die auf Franchisebasis ihre Expertise auf der Online-Plattform zur Verfügung stellen und sucht stets nach neuen interessierten Partnern, um sein Netzwerk weiterhin auszubauen. 

Empfehlungen für Sie: ähnliche Franchise-Angebote10 Konzepte gefunden