Interview mit Alexander Kleinhans (Franchisegeber)

Alexander Kleinhans
Ruff´s Burger Alexander Kleinhans

Geschäftsführer

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am
  • Herr Kleinhans, schon 2007 kam Ihrem Geschäftspartner Stefan Huspenina die Idee zur Burgerbraterei. Sie sind auch schon seit vielen Jahren dabei. Würden Sie trotzdem sagen, dass Sie noch bei jedem Burger, der über die Ladentheke geht, ein Glücksgefühl verspüren?

Ja, ich habe nach wie vor Glücksgefühle, wenn unsere hochwertigen und äußerst schmackhaften Produkte zubereitet werden. Auch wenn sich mein Aufgabengebiet zwischenzeitlich verschoben hat und ich nicht mehr zu 100% operativ tätig sein kann, freue ich mich tatsächlich immer in unseren Restaurants zu sein und selbst ein Burger zu essen. Desweiteren runden natürlich zufriedene Mitarbeiter, Kollegen und Kunden das sehr positive Bild ab.

>> Lesen Sie auch:

 

Ruffs Burger Franchise Logo

Ruff´s Burger

HANDMADE TASTY BURGER LOVE

Ruff`s Burger steht für hochwertige Burgerlokale (Fast Casual Dining). Durchdachte Rezepte, kurze Lieferketten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Gastronomie, Restaurant & Fast-Food
Mehr Infos
anfragen

 

  • Was haben Sie vor Ihrer „Burger-Karriere“ gemacht und wie kamen Sie letztlich dazu, bei Ruff‘s Burger einzusteigen?

Ich bin in einem kleinen Hotel in Österreich, welches meine Eltern betrieben haben aufgewachsen. Dort habe ich schon als kleiner Junge immer fleißig mitarbeiten dürfen. Kleinere Jobs wie zum Beispiel das spülen von Geschirr, Abräumen der Tische und natürlich gute Gespräche mit unseren Hotelgästen zu führen hat mir besonders viel Spaß gemacht. Nach meinem Schulabschluss habe ich dann eine Ausbildung zum Hotelfachmann in Österreich gemacht und den Beruf von der Pike auf gelernt.

Im Jahr 2000 bin ich der Liebe wegen nach München gezogen und seitdem hier geblieben. In München habe ich in den unterschiedlichsten Gastronomie Betrieben gearbeitet.

Im Jahr 2008 habe ich dann selbst den Sprung gewagt und mich als Franchisenehmer einer asiatischen Systemgastronomiekette selbstständig gemacht. Ich kenne also tatsächlich auch die andere Seite.

Nach vier sehr erfolgreichen Jahren als Franchisenehmer habe ich meine 2 Franchise-Restaurants an einen Investor verkauft.

  • Was macht Ruff’s Burger als Franchise-Unternehmen einzigartig?

Das ist ein ganz wichtiger Punkt und diese Frage wird auch ganz oft und berechtigterweise gestellt. Denn wenn man Ruff’s Burger kritisch betrachtet, sieht man auf den ersten Blick nur Burger und Pommes und fragt sich - was soll daran schon einzigartig sein?

Aber die Einzigartigkeit ergibt sich aus der Kombination von verschiedenen Faktoren. Es ist ein Produkt, welches fest in den Köpfen der Menschen verankert ist. Es wurde vor 50 Jahren gegessen und wird auch noch in 50 Jahren gegessen. Das macht uns jetzt noch nicht einzigartig, aber um dieses Produkt erfolgreich verkaufen zu können, muss man einen sehr guten Weg finden, den Gästen ein Glücksgefühl zu kreieren und gleichzeitig auch die Wirtschaftlichkeit niemals außer Acht lassen. Wir haben sehr starke Lieferpartner, ein ausgereiftes Konzept, welches die Arbeitsprozesse bestmöglich und fair optimiert hat. Wir legen großen Wert darauf bestimmte Produktionsschritte in house zu erledigen und wiederum andere Produktionsschritte in die Hände unserer Partnerfirmen zu geben.

Das Fleisch wird für jeden Burger täglich im Laden frisch gewolft, jedes Brötchen wird von uns gegart und gebacken. Diese Arbeitsschritte haben wir nach HACCP Richtlinien qualitätsorientiert und kosteneffizient erarbeitet.

In der Vergangenheit waren wir mit jedem neuen Laden innerhalb des ersten Jahres in den schwarzen Zahlen. Erfahrungsgemäß steigern sich die Umsätze im zweiten und dritten Jahr deutlich.

>> Lesen Sie auch:

Ruffs Burger Franchise Logo

Ruff´s Burger

HANDMADE TASTY BURGER LOVE

Ruff`s Burger steht für hochwertige Burgerlokale (Fast Casual Dining). Durchdachte Rezepte, kurze Lieferketten [...]

Mehr erfahren ›
Erfdl. Eigenkapital
30.000€
Gastronomie, Restaurant & Fast-Food
Mehr Infos
anfragen

  • Mittlerweile gibt es acht Filialen von Ruff‘s Burger. Wo ist das Limit und welche Ziele setzen Sie sich?

Wir haben sogar schon neun Filialen. Für die Zukunft haben wir uns zum Ziel gesetzt, 3-5 Läden pro Jahr erfolgreich zu eröffnen.

Nur, weil wir in der Vergangenheit Erfolg hatten, ist dies keine Garantie für die Zukunft. Man muss stets konzentriert sein, um nicht Gefahr zu laufen sich zu verstolpern. Und wenn wir Franchisenehmer für uns begeistern – momentan haben wir zwei, denen es mit uns sehr gut geht – dann legen diese Partner auch ein Stück weit ihr Glück in unsere Hände. Damit gehen wir sehr verantwortungsbewusst um.

Wir suchen Multi-Unit-Franchisenehmer und Single-Unit-Franchisenehmer. Der Vorteil bei Multi-Unit-Franchisenehmern ist, dass diese zwar zu Beginn intensive Betreuung benötigen, aber bereits ab dem Dritten Ruff’s Burger Restaurant dieses selbstständig eröffnen und aufbauen können. Denn diese wissen dann schließlich, wie es geht, und wir haben nur noch eine Art Kontrollfunktion. Wir freuen uns aber auch über jeden Single-Unit-Franchisenehmer, der mit viel Engagement im Laden steht und die Marke voranbringt.

  • Können Sie uns ein paar Geheimnisse aus Ihrem Unternehmen verraten? Wie sieht eine erfolgreiche Franchise-Kooperation bei Ruff‘s Burger aus?

Wir verstehen unsere Franchisenehmer als gleichberechtigte Partner und möchten das am Endes des Tages alle glücklich sind, sich für Ruff’s Burger entschieden zu haben. Es hat für uns oberste Priorität, dass unsere Franchisenehmer wirtschaftlichen Erfolg und Spaß bei Ihrer Arbeit haben. Das darf aber natürlich nicht zu Lasten unserer fleißigen Mitarbeiter, den Kunden, Lieferanten und der Umwelt gehen. Wir sind der Meinung das ein fairer respektvoller Umgang, gepaart mit einem qualitativ hochwertigen Produkt der Schlüssel zum Erfolg ist.

Ruff’s Burger ist noch ein junges Pflänzchen, welches wir sehr behutsam umsorgen. Deswegen prüfen wir alle unsere Standorte vor Eröffnung auf Herz und Nieren.

  • Wie sieht das Profils Ihres idealen Franchisenehmers aus? Sollte er oder sie zwingend aus der Gastronomiebranche kommen?

Gastronomische Vorkenntnisse sind in unserer Branche definitiv nicht von Nachteil. Wir müssen allerdings kurz eine Unterscheidung treffen zwischen den Single-Unit-Franchisenehmern und den Multi-Unit-Franchisenehmern.

Bei den Single-Unit-Franchisenehmern sind gastronomische Vorkenntnisse wünschenswert, da diese ja auch operativ im Laden stehen sollten und eine Führungsrolle übernehmen. Wichtig ist für uns allerdings der menschliche Faktor und wir sind der Meinung das es nichts gibt was man nicht lernen kann.

Desweiteren sind unternehmerisches Denken, betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse, ein gutes Händchen bei der Führung von Mitarbeitern weitere wichtige Voraussetzungen um Erfolgreich zu sein.

Unsere Aufgabe ist es den Franchisenehmer bei all diesen Aufgaben bestmöglich zu begleiten.

Bei Multi-Unit-Franchisenehmern spielt der gastronomische Faktor nicht die größte Rolle, da ist eher unternehmerisches Denken gefragt. Denn er ist eher Unternehmer als Gastwirt. Hier sind für uns wieder andere Faktoren wichtig, die entscheidend sind. Auch wenn der Multi-Unit-Franchisenehmer auch im ersten Schritt eine eigene Filiale eröffnen muss, hat dieser Perspektiven und da geht man dann bereits ganz anders an die Sache heran. Es sind Konzepte vorhanden und man muss konzentriert und nachhaltig vorgehen, damit der Erfolg sich einstellt.

In der Regel tauschen wir uns gerade am Anfang regelmäßig und intensiv aus. Und unsere operativen Mitarbeiter sind über alles im Bilde, was in den Läden vor sich geht. Auch wenn die Standorte ein paar 100 km entfernt sind, bleiben wir trotzdem in ständigen Kontakt mit unseren Franchisenehmern. Dies geht solange bis wir wirklich das Gefühl haben, dass der Franchisepartner das Konzept versteht, weiß wie es abläuft bei uns und dass er auch dementsprechend auf die Wünsche unserer Gäste eingeht. Klappt das alles, kann man die Zügel etwas lockerer lassen.

Wir geben ein Spielfeld vor und dieses ist definitiv größer als bei anderen Konzepten. Die Franchisenehmer können eigene Entscheidungen treffen, aber die Linien des Spielfelds sollten trotzdem nicht überschritten werden.

Für Interessierte: Am wichtigsten ist zunächst, sich darüber klar zu werden, ob man sich seine Zukunft mit Ruff’s Burger vorstellen kann. Man sollte wissen, was das bedeutet. Denn Franchising ist nicht nur Erfolg und Unternehmertum und selbstständiges Agieren, sondern man ordnet sich etwas Größerem unter. Und das muss den Existenzgründern bewusst sein. Diese Mischung aus Unternehmertum und sich unterordnen können, ist das A und O. Ich würde trotzdem jedem raten:

Geh‘ den Schritt, nimm Kontakt auf und sprich uns an, denn niemand wird bei dir an der Tür klopfen und dich fragen: 'Hey, hättest du Lust bei uns Franchisenehmer zu werden?'

Wir verfügen mittlerweile über neun Läden und haben 160 Mitarbeiter. Wir sind erfolgreich mit allen Niederlassungen und wir haben uns der Gustoso Gruppe angeschlossen. Wir greifen dadurch auf umfassendes Know-How zurück, das uns vom Franchise-Einsteiger zum erfahrenen Player macht. Der Franchisenehmer spart sich dadurch sehr viele Gebühren für die sonst anfallenden Schulungen.

Ruffs Burger Franchise Logo

Ruff´s Burger

HANDMADE TASTY BURGER LOVE

Ruff`s Burger steht für hochwertige Burgerlokale (Fast Casual Dining). Durchdachte Rezepte, kurze Lieferketten [...]

ab 30.000€ Erfdl. Eigenkapital
Gastronomie, Restaurant & Fast-Food
Mehr Infos anfragen
Mehr erfahren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.67/5), 6 Bewertungen
Andere aktuelle Artikel

Bio Markt: Über Ihre Optionen im Franchising

Bio boomt! Wenn es sich beim Bio-Segment einst um einen belächelten Nischenmarkt [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Sich selbstständig machen: Diese Fallen sollten Sie vermeiden

Sich selbstständig machen bedeutet natürlich auf der einen Seite Flexibilität, [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Richtig sparen: Diese Kosten entfallen bei der Gründung im Franchising vs. Gründung mit eigener Idee

Wer sich selbstständig machen möchte, der kann den Weg entweder in Eigenregie oder [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Persönlichkeiten im Job: Welche Sie weiterbringen und welche nicht

Jedes Business setzt sich aus einem vielfältigen Team zusammen. Die unterschiedlichsten [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Coaching für Führungskräfte: Darauf kommt's an!

Wer Franchisegeber oder Franchisenehmer ist, der ist Führungskraft und managt [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250