Jacques‘ Wein-Depot Franchise

Erfdl. Eigenkapital
20.000€

Betriebe
280

Jacques‘ Wein-Depot
kein Franchise, aber eine erfolgversprechende Geschäftsidee?

Guter Wein zu guten Konditionen

Mit Jacques‘ Wein-Depot haben wir die Landschaft des Weinhandels in Deutschland verändert.

Erforderliches Eigenkapital
20.000€

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
k.A.

Eintrittsgebühr
0€

Geschäftstyp
Sonstiger

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
200.000€


Erfdl. Eigenkapital
20.000€

Betriebe
280
  • Laufende Gebühren:
    k.A.
  • Werbegebühren:
    k.A.
  • Franchisegebühren:
    k.A.
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Konzept
von Jacques‘ Wein-Depot

Mit Jacques‘ Wein-Depot haben wir die Landschaft des Weinhandels in Deutschland verändert. Bei uns finden Kunden ausgewählte Weine aus Frankreich, Italien, Spanien und vielen anderen Ländern. In authentischer Winzeratmosphäre kann man sich bei uns in Ruhe umsehen und sich ausführlich von unserem geschulten Personal beraten lassen. Der besondere Clou: mehr als 200 Weinsorten sind bei Jacques‘ Wein-Depot ständig zur Verkostung offen. Denn wir haben festgestellt, dass Kunden zufriedener mit Weinen sind, die sie vor dem Kauf testen durften.

Eines unserer Erfolgsgeheimnisse besteht in der langjährigen Zusammenarbeit mit vielen leidenschaftlichen Winzern. Zur Sicherung der von uns angebotenen Qualität halten wir engen Kontakt mit den Weingütern. Jährlich werden in unserer Zentrale in Düsseldorf tausende Weine verkostet und im Labor analysiert.

In Jacques‘ Wein-Depot werden Weine aller Qualitätsstufen angeboten - vom einfachen, aber schmackhaften Tischwein bis zum Grand Cru, vom Sekt bis zum Champagner. Regelmäßig haben wir Aktionsangebote und Probierpakete für Kunden, die etwas Neues ausprobieren möchten. Und mit Hilfe unseres Weintyp-Finders kann sich jeder bei uns schnell orientieren. Weinabende mit regionalen Schwerpunkten gehören außerdem zu unserem Konzept.

Jacques' Wein-depot franchise Wein  Jacques' Wein-depot franchise Wein

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Mit einem umfangreichen Paket an Leistungen stellen wir sicher, dass Ihr Einstieg bei Jacques‘ Wein-Depot ein Erfolg wird. Sie erhalten von uns ein zweiwöchiges Training als Einführung, für die für Sie keinerlei Kosten entstehen. Auch werden Sie später immer wieder geschult, damit Sie stets auf dem neuesten Stand sind. Vom Einkauf über die Qualitätskontrolle, Disposition, EDV und Marketing werden von uns in Düsseldorf übernommen. Lediglich um das regionale Marketing kümmern Sie sich selbst.

Der ideale Jacques‘ Wein-Depot Partner

In erster Linie sollten Sie sich mit Wein auskennen. Betriebswirtschaftliches Grundwissen und unternehmerisches Denken und Handeln sind gleichfalls vonnöten. Sie mögen den Umgang mit Menschen und haben eine freundliche, aber bestimmte Art des Auftretens.

Jacques‘ Wein-Depot verlangt eine Bankbürgschaft in Höhe von 20.000 Euro zur finanziellen Absicherung der Partnerschaft. Das eigentliche Depot wird von uns angemietet und ausgestattet. Sie zahlen dafür einen monatlichen Pachtbetrag, der vom Umsatz abhängig ist. Damit sind auch andere Posten abgeglichen, zum Beispiel die Dienstleistungen unserer Zentrale.

Ein minimaler Nettoumsatz von 200.000 Euro pro vollem Geschäftsjahr wird von uns garantiert. Vorleistungen für Waren oder Ausstattung entstehen nicht. Ihre Vergütung findet über umsatzabhängige Provisionen statt.

Jacques‘ Wein-Depots Geschichte

Man schrieb das Jahr 1974, als zwei Männer in Düsseldorf beschlossen, eine neue Art des Weinhandels aufzuziehen: Jacques Héon und Dr. Olaf Müller-Soppart. Ihnen schmeckten die in Deutschland zu diesem Zeitpunkt angebotenen Weine nicht und sie wünschten sich ein Ambiente wie im Weinkeller des Erzeugers.

Das neuartige Konzept sprach sich schnell herum. Neuerungen auf dem Weinmarkt bringen Jacques‘ Wein-Depot zudem immer wieder ins Gespräch. Wir bringen 1977 die ersten Weinschläuche nach Deutschland und zwei Jahre später wird der Crémant eingeführt, ein französischer Schaumwein, der den Vergleich mit Champagner nicht zu scheuen braucht. Später kommen dann neben französischen auch mehr und mehr internationale Weine ins Sortiment. Heute gehört Jacques‘ Wein-Depot zur Hawesko Holding und betreibt bundesweit mehr als 280 Depots als Agenturpartneschaften.

Alternativen im Franchising

Barrique Franchise
Barrique

Feine Weine, Spirituosen und Feinkost

15.000€ Erfdl. Eigenkapital
Mehr Infos anfragen
Mehr erfahren

ELEA Franchise
ELEA

ein Anbieter für ausgesuchte Olivenöle, Weine, Delikatessen und Feinkost mit Sitz in Hannover.

20.000€ Erfdl. Eigenkapital
Mehr Infos anfragen
Mehr erfahren

HOL‘ AB Franchise
HOL‘ AB

HOL‘ AB ist eine Kette von Getränkemärkten, die vorrangig in den norddeutschen Bundesländern vertreten ist

25.000€ Erfdl. Eigenkapital
Mehr Infos anfragen
Mehr erfahren