lokalpioniere Franchise

Erfdl. Eigenkapital
ab 4.990€

Betriebe
32

lokalpioniere

eine Lizenz, die Sie interessiert?

City-App Lizenznehmer werden

Lokalpioniere ist eine Online-Plattform mit umfassendem Angebot an Informationen für Städte und Regionen.

Erforderliches Eigenkapital
ab 4.990€

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
ab 4.990€

Eintrittsgebühr
ab 4.990€

Geschäftstyp
Lizenzvereinbarung

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
ab 4.990€

Betriebe
32
  • Laufende Gebühren:
    k.A.
  • Werbegebühren:
    199€
  • Lizenzgebühren:
    30%
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Franchise-Konzept
von lokalpioniere

 Lokalpioniere – das White-Label Crosschannel System

fussgaenger lokal franchise


Lokalpioniere ist eine Online-Plattform mit umfassendem Angebot an Informationen für Städte und Regionen. Die User können sich über einen Webbrowser mit allen marktüblichen Endgeräten wie PCs, Tablets oder Smartphones über bestimmte Produkte, Veranstaltungen, Kampagnen und Orte informieren und erhalten zudem interessante Meldungen. Außerdem besteht für alle Nutzer auch die Möglichkeit, die mobile Lokalpioniere-App herunterzuladen.

Das Besondere an Lokalpioniere ist, dass das Unternehmen seine Online-Plattform nicht selbst betreibt, sondern die Software durch lokale Anbieter in Lizenz verwalten lässt. So variieren auch Logo und Farbschema der Plattform für jede Kommune, um dem jeweiligen Erscheinungsbild das gewisse Lokalkolorit zu verleihen.


Für eine großflächigere Nutzung der Plattform unterstützt das Lokalpioniere-Lizenzsystem seine Partner vor Ort mit Werbemaßnahmen. Klingt alles kompliziert?

Ist es aber nicht. Die Plattform vereinfacht Menschen in kleinen und mittelgroßen Städten enorm das Leben. Man stelle sich vor, dass man etwas besorgen muss, jedoch nicht weiß, wo genau man es zu suchen hat. Genau hier setzt die Plattform von Lokalpioniere an.

Heute weiß Unternehmensgründer Alexander Martinschledde, dass das Konzept von den Nutzern hervorragend angenommen wird. Denn es kommen immer Nutzer und somit auch mehr Partner hinzu, die die Plattform auf lokaler Ebene betreiben.

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Lokalpioniere ist mit seinem Lizenzsystem Marktführer im Bereiche der White-Label Crosschannel Systeme für Städte und Regionen. Allein aus diesem Grund lohnt es sich für motivierte Existenzgründer, als Partner von Lokalpioniere auf eine innovative und von dem Kunden bereits äußerst positiv aufgenommene Plattform zurückgreifen zu können.


Mit bereits 30 Partnerbetrieben kann zudem davon ausgegangen werden, dass ein erfolgreicher Start in die Selbstständigkeit mit Lokalpioniere kein Hexenwerk, sondern vielmehr höchst wahrscheinlich ist.

Im Gegenzug zu einer Marketinggebühr von 199 Euro bietet das Unternehmen seinen Partnern zudem Hosting, Mailserver, Zertifikate sowie Backups des Systems an. Das benötigte Eigenkapital kann mit einer Mindestsumme von 4.990 Euro durchaus gering ausfallen.

Der ideale lokalpioniere Franchisenehmer

Wer Lizenzpartner von Lokalpioniere werden möchte, sollte vor allem die nötige kaufmännische Vorbildung, viel Freude am Kontakt mit anderen Menschen, Erfahrung im Bereich Management, Teamgeist, einen gewissen Unternehmergeist sowie das erforderliche Verkaufstalent mitbringen. Zudem sollte ein gewisser Puffer für Marketingkosten bereits vorhanden sein. Jedoch können die Kosten hierfür auch vor Systemstart refinanziert werden. Lokalpioniere sucht nach begeisterten und hochmotivierten Entrepreneuren die ihre Fähigkeiten in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Service mit der Plattform von Lokalpioniere für Stadtteile und kleine sowie mittelgroße Städte verbinden möchten.


Von besonderer Wichtigkeit ist ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Denn trotz der Unterstützung seitens Lokalpioniere und der innovativen Plattform sieht Alexander Martinschledde in jedem Partner ein kleines Start-up mit eigenverantwortlicher Wachstumschance. Das Unternehmen stellt außerdem keine übermäßig spezifischen Anforderungen an seine Partner. Viel wichtiger ist hingegen die Motivation, das Konzept von Lokalpioniere entschlossen umzusetzen.

lokalpionieres Geschichte

Die Idee zu der Plattform und dem damit zusammenhängenden Lizenzsystem kam Alexander Martinschledde unter der Dusche. „Ich musste etwas besorgen, war aber erschrocken, dass ich nicht wusste, wo ich was in meiner Stadt bekomme“. Und so kam die zündende Idee zu einer Plattform, die auf lokaler Ebene ebendieses Problem lösen sollte. 2012 gründete Martinschledde das Unternehmen, 2014 folgte dann der Lizenzstart.

Empfehlungen für Sie: ähnliche Franchise-Angebote10 Konzepte gefunden