Aldi plant Expansion auf der britischen Insel

Aldi Franchise
Aldi

ALDI verkörpert über 100 Jahre Kaufmannstradition mit optimalen Anpassungen an die moderne Zeit und innovativen Visionen für die Zukunft

24.01.2018 17:50

Der erfolgreichste Discounter-Konzern Aldi, der kurz für Albrecht Diskont steht, wurde 1913 von Karl Albrecht als kleiner Tante-Emma-Laden in Essen-Schonnebeck gegründet. Bereits nach dem zweiten Weltkrieg konnte die Albrecht KG 100 Standorte in Nordrhein-Westfalen aufweisen, bis schließlich 1962 die große Expansion des Unternehmens als Discounter begann. Heute unterhält das Unternehmen mehr als 11.000 Standorte auf der ganzen Welt, u.a. in Frankreich, der Schweiz, Ungarn, China, Australien und den USA. Die Aufteilung des Konzerns in Aldi-Nord und Aldi-Süd erfolgte durch einen Streit der Albrecht Brüder, ob Tabakwaren in das Sortiment aufgenommen werden sollten. Dennoch sind beide Konzerne heute freundschaftlich verbunden und koordinieren weiterhin im Aldi-Unternehmensausschuss gemeinsam ihre Geschäftspolitik.


1000 neue Standorte bis 2022

Nachdem das Weihnachtsgeschäft im letzten Jahr in Großbritannien bei Aldi vor allem auch wegen den Premium-Produkten brummte, gab Aldi UK bekannt, dass es seine Expansionspläne in 2018 stark vorantreiben werde. Durch den Anstieg der privaten Discounter Aldi und Lidl im Vereinigten Königreich, mussten die großen bestehenden Supermarktketten Tesco, Sainsbury's, Asda und Morrisons versuchen, durch Preisreduzierungen ihre Kunden zu behalten. Dennoch verloren diese im Gegensatz zu den Discountern stark am Umsatz, weshalb Aldi nun bis zu 1000 neue Standorte im Vereinigten Königreich bis 2022 eröffnen möchte. Allein in diesem Jahr sollen 70 weitere Eröffnungen stattfinden.


Rekordzahlen im Weihnachtsgeschäft

Insgesamt stiegen die Verkäufe bei Aldi im vergangenen Weihnachtsgeschäft um 15%, die hauptsächlich auf die hohe Nachfrage für die Premiumprodukte, wie „Aberdeen Angus Beef“ oder das „Irish Cream Likör“ zurückzuführen sind. Damit generierte das Unternehmen allein im Vereinigten Königreich einen Umsatz von über 10 Milliarden Pfund, wohingegen die Zahl im Jahr 2016 bei etwa 8,74 Milliarden Pfund lag. Dieser Anstieg übertraf alle Vorstellungen von Aldi, weshalb die Motivation zu expandieren umso größer ist.

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld.

Übrige Zeichen: 250