Aral-Tankstelle feiert 65. Geburtstag

Aral Franchise
Aral Alles super.

Aral ist eine der wertvollsten und bekanntesten Marken unter Deutschlands Tankstellen.

21.12.2017 17:15

Jeder kennt die blauweiße Marke, die in fast jeder Stadt in Deutschland zu finden ist: Aral. Mit rund 2600 Tankstellen verbinden die Kunden nicht nur Tanktechnik und Waschanlagen, sondern auch das Einkaufserlebnis im Shop oder die Snacks im Bistro. Aral wurde 1898 in Bochum von Bergbauunternehmen gegründet, die damals die Vermarktung des bei der Verkokung von Steinkohle gewonnenen Benzols zum Ziel hatten. Die Geburtsstunde von Aral, wie wir es heute kennen, erfolgte allerdings ein paar Jahre später, im Jahr 1924, als der Chemiker Walter Ostwald einen neuartigen Kraftstoff entwickelte. Diese damalige Pionierleistung ermöglichte seitdem den Ausbau des Tankstellennetzes. Heute zählt Aral zur Nummer 1 der Tankstellen in Deutschland.


Älteste Tankstelle in Brakel, NRW

Im Jahr 1952 eröffnete Ludwig Schünemann mit viel Motivation und Engagement die Aral-Tankstelle, die heute von seinem Sohn, Christoph Schünemann geführt wird. Mit zwei Zapfsäulen und einer Waschanlage, lief das Benzingeschäft gut an. In den 70er Jahren wurde die Tankstelle zur ersten Selbstbedienungstankstelle im Kreis Höxter, NRW und besaß auch die erste automatische Waschanlage. Obwohl Schünemann den Aral-Standort in den 90er Jahren, aufgrund von neuen Umweltschutzauflagen, abreißen und komplett neu aufbauen musste, tat das der Tankstelle keinen Abbruch. Hinzu kamen zusätzliche 80 Quadratmeter Verkaufsfläche, was dem Unternehmen zusätzliches Einkommen bescherte.


Eine spannende Zukunft

Wer mit dem richtigen Partner einen Franchisevertrag schließt, kann so sogar über ein halbes Jahrhundert und darüber hinaus erfolgreich bestehen und so für die Zukunft seiner Kinder sorgen. Auch Ludwig Schünemann nahm damals das Risiko auf sich und schlug daraus Kapital, von dem sein Sohn noch heute profitiert. Mittlerweile managt Christoph Schünemann seit 21 Jahren die Aral-Tankstelle und feiert dieses Jahr mit dem Bürgermeister das 65-jährige Bestehen. Aber auch die weitere Zukunft sieht Schünemann mit Spannung entgegen, vor allem im Hinblick auf die E-Mobilität.

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld.

Übrige Zeichen: 250