BabyOne – eine erfolgreiche Firmenentwicklung

BabyOne Franchise
BabyOne ...von Anfang an!

BabyOne ist ein Fachmarkt für Baby- und Kleinkindbedarf.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

27.05.2018 08:00 | Einzelhandel

Das Franchise für die Kleinsten unter uns: Bei BabyOne handelt es sich um eine Fachmarktkette für Baby- und Kleinkindbedarf. So werden, neben klassischen Bedarfsartikeln wie Schnuller und Textilien, auch Kinderwagen, Babymöbel und Spielzeug verkauft. Dabei machen vor allem die bekannten Markenhersteller wie Maxi-Cosi, Kanz, Nuva und Römer den größten Teil des Angebotes aus. Gegründet wurde das mittelständische Familienunternehmen 1988 als „Babyland“ in Freudenberg bei Siegen. Nach nur fünf Jahren wurde das Unternehmen in BabyOne umbenannt. Seit 1992 vergibt BabyOne Franchiselizenzen und zählt insgesamt heute rund 94 Standorte in Deutschland sowie 4 weitere in Österreich. 2005 unterzog sich das Unternehmen freiwillig als erstes Franchisesystem dem System-Check des Deutschen Franchiseverbandes, das den Erfolg des Geschäftskonzepts bestätigte. Neben zahlreichen Auszeichnungen, ist BabyOne auch in sozialen Projekten engagiert.

Nachhaltige Standortsicherung

Dank personeller und strategischer Aufstellung, wächst das Unternehmen seit seinem Umzug nach Münster rasant. Durch den regelmäßigen Austausch des Gründerpaares mit dem Oberbürgermeister und den engen Kontakt zu Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, wird das kontinuierliche Wachstum von BabyOne gefördert. So ist der 2012 eröffnete Anbau der Unternehmenszentrale ein gutes Beispiel für das vorbildliche Wachstum: Die Realisierung von weiteren 1.200 Quadratmetern Bürofläche auf zwei Etagen, die zu einer Verdoppelung der räumlichen Kapazitäten führte, ist ein Indiz für die nachhaltige Standortsicherung des Unternehmens.

Die Nachfolge ist gesichert

BabyOne besteht seit jeher als Familienunternehmen – und auch in Zukunft soll sich nichts daran ändern. So leiten heute die Weischers mit Stefan Keil, der Anfang 2016 zum Geschäftsführer berufen wurde, die Unternehmenszentrale. Und Tochter Dr. Anna Weber übernahm voriges Jahr bereits die Leitung der BabyOne-Unternehmensentwicklung. Sohn Dr. Jan Weischer ist seit März 2017 in führender Stelle für die rechtlichen Belange des Unternehmens zuständig. Mittelfristig ist dann geplant, dass die Geschäftsleitung auf die beiden, gemeinsam mit Stefan Keil, übergeht. So soll BabyOne in guten Händen und der Stadt noch lange erhalten bleiben.

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250