BackWerk nutzt Digitalisierung für effizienteren Ablauf

BackWerk Franchise
BackWerk Feel Good Momente

Als Erfinder der Selbstbedienungs-Bäckereien hält BackWerk eine einzigartige und vielfach ausgezeichnete Position in der Branche.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Die intelligente Nutzung von Daten kann für einen effizienteren Geschäftsablauf sorgen und vor allem in der Gastronomiebranche auch dafür, dass weniger vergängliche Produkte weggeworfen werden müssen. Ein Beispiel bietet die Firma BackWerk, die seit dem Jahr 2018 Digitalisierungsmaßnahmen nutzt, um unter anderem Vorschläge über die Art der Backwaren zu machen, die als nächstes für die Kunden vorbereitet werden sollten. So können sich die Mitarbeiter einen Hinweis holen und wissen, welche Produkte wahrscheinlich als nächstes bestellt werden.

Ein erfolgreiches System

Das System zeigt Wirkung und hat bereits einen positiven Effekt erzählt. Es werden nun bis zu 20 % weniger Artikel jeden Tag weggeworfen. Bisher ist Backwerk einer von wenigen Firmen, die die Datenanalyse auf diese Art und Weise gezielt nutzen. Zwar glauben, laut einer Commerzbank Studie, 81%, dass eine solche Datennutzung wichtig sei, doch nur etwa 8 % aller deutschen mittelständischen Unternehmen verwenden sie tatsächlich. Die Maschinen, die die Daten auswerten, können z. B. bestimmen, um wie viel Uhr welche Brötchen und welches Gebäck von den Mitarbeitern in den Shops vorbereitet werden sollten. Das kann dann nützlich sein, wenn das Geschäft in der Nähe zu vielen Büros liegt und Kunden zur Mittagspause eintreffen und sich einen Snack gönnen möchten oder wenn Schulkinder einer nahegelegenen Schule nach dem Unterricht etwas kaufen möchten. Dann werden die BackWerk-Mitarbeiter dazu aufgefordert, kurz vor der Mittagspause oder dem Läuten der Schulglocke die richtigen Produkte für die Zielgruppe vorzubereiten.

Schon wenige Daten reichen für die Nutzung aus

Die Datenverarbeitung erlaubt es BackWerk, ein modernes System zu nutzen, das viele Vorteile bringt und Kosten sparen kann. Backwerk betreibt ein großes Franchise-Netzwerk und hat das System zuerst getestet, bevor es in allen Geschäften eingesetzt wurde. Dabei müssen in den insgesamt etwa 350 Shops nur eine beschränkte Anzahl von Daten verarbeitet werden, denn schon wenige reichen aus, um den Ablauf zu beschleunigen. Diese müssen dafür umso effizienter genutzt werden, was bei einem solchen System möglich ist.

Unternehmer, die sich mit einem BackWerk-Shop selbstständig machen möchten, können sich auf die Erfahrung der erfolgreichen Bäckerei-Kette verlassen.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Unternehmenskennzahlen: Diese sollten Sie als Franchisepartner überwachen

In einem Franchisesystem arbeiten Franchisegeber und Franchisenehmer zusammen, [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Digitalisierung 4.0 im Franchising

Es sind neue Zeiten angebrochen: Wir befinden uns im digitalen Zeitalter, wo [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Tipps für Weihnachtsfeier: Unser Survival-Guide für Ihr Franchise

Das Jahr nähert sich dem Ende und die Weihnachtszeit wird langsam eingeläutet. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Standort herausfinden mit der Standortanalyse

Bevor Sie sich als Franchisenehmer selbstständig machen, gilt es zunächst einmal [...]


FRANCHISE-ERÖFFNUNG - STÄDTE IM FOKUS

Das 7-S-Modell: Was Sie hiervon für Ihr Franchisemanagement lernen können

Das 7-S-Modell ist ein Konzept, bestehend aus 7 Kernvariablen, die von großer Relevanz [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250