BackWerk und Rügenwalder Mühle führen vegetarischen Hot Dog ein

BackWerk Franchise
BackWerk Feel Good Momente

Als Erfinder der Selbstbedienungs-Bäckereien hält BackWerk eine einzigartige und vielfach ausgezeichnete Position in der Branche.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Rügenwalder Mühle ist vor allem für ihre Wurstspezialitäten bekannt, bietet seit 2014 aber auch Alternativen zu seinen Fleischangeboten an. Die vegetarischen Produkte sind inzwischen ein wichtiger Teil des Umsatzes geworden und machen etwa 35 % davon aus. Nun ist das Unternehmen einen Schritt weitergegangen und hat für die Bäckereikette BackWerk einen vegetarischen Hot Dog entwickelt. Der herzhafte vegetarische Snack wird mit Goudakäse überbacken und ist in einem Mehrkorn-Baguette enthalten. Belegt ist der Snack außerdem mit Avocado und Tomaten.

Der erste Hot Dog von vielen?

Der „Rügenwalder Mühle Veggie Dog“ könnte das erste Produkt von weiteren ähnlichen vegetarischen Angeboten sein, erklärt BackWerk. Kann der Veggie-Hot Dog genügend Kunden in den verschiedenen Backshops begeistern, wird das Sortiment möglichweise erweitert, um so auch „Classic“-Veggie-Hot Dogs sowie Hot Dogs in den Ausführungen „BBQ Triple Cheese“ und „Bacon“ anzubieten. Zunächst wird der „Rügenwalder Mühle Veggie Dog“ in der Zeit von Februar bis April in allen BackWerk-Standorten eingeführt.

Einladende Back-Cafés und Investitionsmöglichkeiten für Franchisenehmer

Die Backshop-Kette BackWerk hat sich von einer schlichten Selbstbedienungsbäckerei zu einer Kette aus stilvoll eingerichteten Bäckereien mit bequemen Möbeln und einem frischen Angebot an über 100 Snacks und kleinen Speisen entwickelt. Saubere Verkaufsflächen zusammen mit einem stilvollen Dekor sind ein Teil des enormen Erfolgs der Kette BackWerk. Zu BackWerk gehören heute etwa 350 Betriebe. Die Expansion ist für Franchisenehmer mit unternehmerischem Geschick möglich, die einen Betrieb erfolgreich leiten möchten. Dafür erhalten sie eine regelmäßige Betreuung und eine Schulung, die sie auf ihre Aufgabe vorbereitet. Die Gesamtinvestition liegt nach Erfahrung des Unternehmens üblicherweise bei zwischen 60.000 und 350.000 € und das Eigenkapital sollte mindestens 30.000 € betragen. Die deutschlandweit bekannte Marke ermöglicht es Franchisenehmern, bereits im ersten vollen Geschäftsjahr den Break-Even zu erreichen. BackWerk ist seit 2018 Teil der Valora Food Service Deutschland GmbH.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Franchise-Unternehmen: Warum sind sie so erfolgreich?

InhaltsverzeichnisKontinuierliches Wachstum von Franchise-Unternehmen: Zahlen [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Franchisegeber: Die Definition

InhaltsverzeichnisDefinition Franchisegeber Franchisegeber werden [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Finanzierung des eigenen Unternehmens: Vorteile im Franchising

InhaltsverzeichnisUnternehmensfinanzierung Günstige Finanzierung im [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Führungskraft: Was zeichnet einen guten Chef aus

InhaltsverzeichnisAufgaben einer Führungskraft Führungspersönlichkeit [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Neue Möglichkeiten für Franchisenehmer dank veganem Trend

Kaum ein Tag vergeht, an dem man nicht mit einem der größten Probleme der Menschheit [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250