BayWa und RWA stellen sich neuen Herausforderungen

BayWa Franchise
BayWa Die Bedürfnisse des Kunden fest im Blick, finanziell solide agieren

BayWa ist ein international führendes Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit den drei Kernsegmenten Agrar, Energie und Bau!

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

30.09.2018 08:00 | Bau & Renovierung

Eine interessante Präsentation fand in der BayWa-Hauptverwaltung in München statt, als sechs Neugründungen, die sich mit landwirtschaftlichen Leistungen beschäftigen, ihre Leistungen in diesem Bereich zeigten. Die Präsentation war ein voller Erfolg, denn sowohl BayWa als auch Raiffeisen Ware Austria haben sich entschlossen, die Start-ups auf ihrem Weg zum Erfolg auf dem Agrarmarkt zu unterstützen.

Start-up Acceleration Programm

Das AIL, Acceleration & Market Entry Programm wurde bereits 2016 ins Leben gerufen, und seit seiner Gründung haben über 650 Start-ups ihre Bewerbungen für das Acceleration Programm eingereicht. Damit haben Start-ups aus rund 70 Ländern die Bedeutung und Relevanz dieses einzigartigen Programms des Agro Innovation Lab erkannt. AIL entstand, als BayWa und Raiffeisen Ware Austria beschlossen, ihre Zusammenarbeit zu bündeln und eine einheitliche Innovationsplattform zu schaffen.

Heute markiert AIL eine Vielzahl von Erfolgen. Bisher haben zehn neue Unternehmen das Programm erfolgreich abgeschlossen, zwei von dem ersten Durchlauf haben nun entweder eine Investition oder eine Zusammenarbeit mit BayWa und RWA. Allein in diesem Jahr haben sich 252 Start-up-Unternehmen aus 53 Ländern für das Programm beworben, so dass es den Anschein hat, dass AIL weiterhin die Oberhand behält.

Brandneue Ideen

Die in diesem Jahr in das Programm aufgenommenen Start-ups arbeiten an mehreren sehr unterschiedlichen landwirtschaftlichen Themen, was die Bandbreite der Möglichkeiten für neue Errungenschaften sehr vielversprechend erscheinen lässt. Das italienische Start-up Biofarm hat eine Online-Marketing-Plattform geschaffen, die auf landwirtschaftliche Produkte spezialisiert ist. Das deutsche Cabasus hat ein mit Sensoren an den Hufen verknüpftes Überwachungsprogramm entwickelt, das Pferdebesitzer über den Gesundheits- und Fitnessstatus ihrer Tiere auf dem Laufenden hält. Landpack aus München stellte eine Lebensmittelverpackung aus trockenen Strohfasern her. Die britische Crop Intellect Ltd. bietet ein Spray an, welches beim Auftragen auf die Pflanzenblätter die Stickstoffemissionen verringert. Vitirover aus Frankreich entwickelte vernetzte mobile Rasenmäher-Roboterflotten, die mit Solarenergie betrieben werden und für chemiefreie, hochwirksame, biologische Pflege von Obstgärten, Weinbergen, Solarparks usw. eingesetzt werden. Das spanische Start-up-Unternehmen Insylo hat eine mit einem Sensor verbundene Software entwickelt, die die Menge in Lebensmittelsilos messen und Nachbestellungen auflösen kann.

Mit Innovationen wie diesen scheint die Zukunft der Landwirtschaft so rosig wie möglich.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250