Bei Leonidas weht ein neuer Wind

Confiserie Leonidas Franchise
Confiserie Leonidas DIE WELTBEKANNTE MARKE FÜR PRALINEN UND SCHOKOLADEN

JETZT LEONIDAS CONFISERIE ERÖFFNEN! Seit 1913 steht dieser Name für feinste Schokoladen und Pralinen aus 100 % handwerklicher Fertigung. Sie sind die kulinarischen Botschafter und „Juwelen“ ihres Herkunftslandes Belgien! Die Marke LEONIDAS ist heute mit rund 1.400 Pralinen-Erlebniswelten in über 40 Ländern auf allen fünf Kontinenten etabliert.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

08.07.2018 08:00 | Lebensmittel & Bio

Bei Leonidas, dem Schokoladenhersteller aus Brüssel, soll es aufwärtsgehen. Philippe de Selliers möchte als neuer CEO jedoch keinen drastischen Kurswechsel, sondern betont vor allem das enorme Potential des Unternehmens, das es nun gilt, aufs Beste auszuschöpfen. Leonidas verfügt schon jetzt über 1300 Boutiquen in über 40 Ländern, darunter 400 allein in Belgien. Philippe de Selliers hat sich nun zum Ziel gesetzt, das bereits breit aufgestellte Unternehmen in einen wahren Global Player zu verwandeln. Dabei hat der neue CEO zunächst vor allem den britischen und den deutschen Markt im Blick. Mittelfristig sieht er aber auch in China und den Vereinigten Staaten enormes Potential. Das Ziel des 51-Jährigen ist so einfach wie ambitioniert: In drei Jahren will er die Marke von 100 Millionen Euro Umsatz erreichen.

Leonidas in besten Händen

Der belgische Schokoladenhersteller hätte es nicht besser treffen können. Mit Philippe de Selliers scheint ein so erfahrener wie gewissenhafter Mann das Ruder in die Hand zu nehmen, was ein Blick auf die Biographie des neuen CEO beweist: In seiner langen Karriere zeichnete er sich vor allem durch Treue und Durchhaltevermögen aus – er wechselte nur dreimal das Unternehmen. Sein reicher Erfahrungsschatz sowohl im Bereich familiengeführter Unternehmen als auch auf höherer Ebene wird nun bei Leonidas von großem Nutzen sein.

Eine Erfolgsgeschichte

Bereits im Jahr 1913 gründete der zuvor aus Anatolien nach Brüssel ausgewanderte Leonidas Georges Kesekides die Marke Leonidas. Mit der Vermarktung der Manon Café, der sogenannten „Königin der Pralinen“, stieg Leonidas 1969 schließlich zum multinationalen Unternehmen auf. Nachdem Philippe de Selliers bereits 100 Tage vor Antritt seines neuen Postens das Unternehmen genauestens studiert hatte, erkannte er dessen enormes Potential, das er nun ausschöpfen will, indem vor allem an strategisch wichtigen Orten neue Boutiquen entstehen und die bereits vorhandenen Vertriebskanäle ausgebaut werden sollen. Als besonders erfolgsversprechend sieht der CEO dabei die Eröffnung neuer Filialen an Flughäfen.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250