Bio-Beef ist das neueste „it“-Food

HOLY BURGER Franchise
HOLY BURGER Biologisch, nachhaltig, regional

Deutschlands bekanntester Bio-Burger.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

Wenn jemand von „Fast Food“ spricht, denken die meisten an fettige und ungesunde Snacks, die den Cholesterinspiegel in wenigen Minuten in die Höhe schnellen lassen. Selbst für neuzeitliche Instagram-Feinschmecker ist Fast Food in der Regel ein Tabu, wenn es um farbenfrohe Fotos geht, die für die ganze Welt zugänglich gemacht werden. Holy Burger möchte uns alle davon überzeugen, dass es nicht so sein muss. Geschickt kombiniert mit „Slow Food“ kann Fast Food tatsächlich gesund, nahrhaft und sogar biologisch sein.

Das besondere Fleisch von Holy Burger

Holy Burger ist bekannt für sein biologisch produziertes Fleisch, das nach hohen Standards hergestellt wird, die die Bezeichnung „Bio“ erfordert. Das gesamte Fleisch wird vom Warmfleisch-Metzger Hermannsdorfer bezogen. Alle Tiere werden von den nahegelegenen Biobetrieben geliefert, sodass sie ihre letzten Tage damit verbringen, von den Mitarbeitern in Hermannsdorf von Kerschlach betreut zu werden. Diese kleinen Schlachthöfe sorgen dafür, dass alle Tiere vor der Schlachtung betäubt werden, was einen großen Unterschied in der Fleischqualität macht. Wenn die Tiere nichts mitbekommen und keine Angst bekommen, bleibt ihre Hormonkonzentration intakt. Das Fleisch, das von Tieren in Panik und Stress produziert wird, gilt als von geringerer Qualität. Das Fleisch wird fast sofort verarbeitet, wodurch es vollkommen frisch ist. Es wird in den Geschäften des Unternehmens in München und Glonn verkauft und landet etwas später bei Holy Burger.

Das Beste vom Besten

Der Begriff „Slow Food“ wurde von Carlo Petrini aus Bra, Italien, eingeführt. Er benutzte den Begriff, um sich auf ein bewusstes, genussvolles und leckeres Essen mit ausschließlich regionalen Zutaten zu beziehen. Selbstverständlich sind regionale, biologische, bewusst hergestellte Lebensmittel die Grundlage für die gesamte Existenz von Holy Burger. Die Verwendung regionaler Zutaten hilft dem Ökosystem auf vielfältige Weise, darunter die Senkung der CO2-Emissionen durch die kurzen Fleischtransporte sowie die Zusammenarbeit nur mit überprüfbaren ökologischen Partnern. Der Grundstein für den überaus gesunden Holy Burger wurde in München Haidhausen gelegt, wo aus den umweltfreundlichen, biologischen Zutaten köstliche Lebensmittel werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei Holy Burger es sich um zertifiziertes Bio-Rindfleisch, regionale Zutaten, nachhaltige und gesunde Lebensmittel, stilvolle Lokalität und verschiedene andere angenehme Möglichkeiten handelt, damit die Gäste wiederkommen und mehr davon genießen können.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250