BoConcept setzt Expansionskurs in Indien fort

BoConcept Franchise
BoConcept Skandinavische Designermöbel

BoConcept stattet Wohnräume mit einzigartigen, modernen und eleganten Designmöbeln aus – und das zu erschwinglichen Preisen!

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

01.01.2018 08:05 | Wohnen

Ein schönes Eigenheim, das modern, einzigartig und elegant zu einem erschwinglichen Preis ausgestattet ist – das bietet die größte Einzelhandelskette der dänischen Möbelbranche BoConcept. Von den beiden Tischlern Jens Aerthoj und Tage Molholm 1952 in Dänemark gegründet, lag das Ziel in der Herstellung hochqualitativer Designmöbel, die nicht nur optisch, sondern auch in der Funktionalität überzeugen. Dieses Konzept kam bei den Kunden so gut an, dass BoConcept 1993 seinen ersten Store im Ausland, genauer gesagt in Paris, eröffnen konnte. Heute sind es mittlerweile mehr als 300 Stores in 64 Ländern, die auf Möbel und Accessoires spezialisiert sind. Im letzten Jahr lag das Unternehmen besonders Wert auf die Expansion in Indien, wo auch da bereits erste Erfolge gefeiert werden konnten.


Kleinere Städte als große Hoffnungsträger

BoConcept, das im vergangenen Jahr den ersten Store in Delhi, auf dem indischen Subkontinent eröffnet hat, kann sich nun auf einen weiteren Standort in Mumbai freuen. Aber auch in „zweitrangigen“ Städten, wie z.B. Bengaluru soll ein neuer Laden entstehen. Ob diese sich dort allerdings in Shop-in-Shop-Format oder als kleine Markenläden etablieren sollen, steht noch nicht fest. Auch kleine Städte wie Ludhiana, Surat, Coimbatore und Kochi werden von dem Unternehmen als mögliche Standorte ins Auge gefasst, da eine schnelle Expansion geplant ist.


Hochqualitative Produkte sehr gefragt

Der Grund, weshalb BoConcept sich auf die „zweitrangigen“ Städten spezialisiert, liegt in der raschen Entwicklung. Diese Städte wachsen schnell und die Nachfrage nach hochqualitativen Produkten wird immer größer. In Bezug auf den E-Commerce allerdings, wird noch ein bisschen Geduld gefragt sein. Zwar ist der Online-Markt überall auf der Welt zu erreichen, doch muss das Unternehmen auf den besseren Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in Indien warten, um Produkte effizient liefern zu können.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250