Demenzkranke erhalten durch gemeinschaftliche Spende eine Tovertafel

Tovertafel Franchise
Tovertafel Pflegeinnovation fur Menschen mit Demenz

Tovertafel ist eine spielerische Pflegeinnovation und Spielelösung, die ältere Menschen im fortgeschrittenen Stadium von Demenz miteinander und mit ihrer Umgebung verbindet und sie dazu anregt, sich zu bewegen.

Veröffentlicht am

Eine nagelneue Tovertafel im Haus Johannes ermöglicht es den, an Demenz erkrankten, Bewohnern spielerisch, ihre Anreize und ihr Gedächtnis zu schulen. Bei der Tovertafel handelt es sich um einen innovativen Projektor, der eine Lichtprojektion auf einen Tisch oder auf eine andere glatte Oberfläche richtet. Dadurch entstehen auf der Tischfläche eine Reihe von Spielen. Durch Berührung ist es möglich, projizierte Tiere zu verwandeln, Spiele zu spielen oder eine einfache Aufgabe auszuführen. Patienten bewegen sich mehr und viele haben Spaß an der Interaktion mit den Lichtspielen. Auch sollen alte Erinnerungen wieder geweckt werden.

Lions-Damen und der Förderverein Diakonische Altenhilfe sammeln für die neue Investition

Die Spende im Haus Johannes wurde auch dank der Lions-Damen möglich gemacht, die gemeinsam über 1.000 Euro sammelten. Zu verdanken war die Anschaffung auch größtenteils dem Förderverein Diakonische Altenhilfe, der die Initiative gestartet und die Sammlung des Betrag für den Projektor in die Wege geleitet hatte. Insgesamt belief sich die Summe für die Tovertafel auf 8.500 Euro. Die Mühen zahlten sich aus und die Bewohner nahmen die neuen Spiele gut an, wie Marcel Graf, der Leiter des Heims in Wunstorf in der Barne, berichtete. Das Heim will zusammen mit seinen Bewohnern der Demenzstation nun wöchentlich mit der Tovertafel arbeiten und damit das Angebot voll und ganz ausschöpfen.

„Ein neuer Ansatz, der mehr Menschen erreichen kann“

Edith Ott, ein Mitglied der Damen-Gruppe Lions, sprach sich darüber aus, weshalb sie von der Tovertafel gleich begeistert war: Der Projektor ermögliche einen anderen Ansatz und es wäre durch ihn möglich, auch zu denjenigen durchzudringen, bei denen das normalerweise nur schwer möglich ist. Die Tovertafel ist inzwischen in vielen Ländern der Welt bestellbar. Unter anderem ist das Unternehmen in Großbritannien, in den Niederlanden, in Frankreich und in Schweden vertreten. Die Tovertafel wurde im Jahr 2009 von der Designerin Hester Le Riche und Prof. Dr. Erik Scherder ins Leben gerufen.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Assessment Center Test: Ist diese Methode anwendbar im Franchising?

Um ein Franchise zu expandieren, sind Sie auf kompetente und vertrauenswürdige [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Nachhilfe in Mathematik: Masterfranchisenehmer bei Mathnasium werden

Wer Zahlen versteht, der kann sie für sich nutzen! Mentale Mathematikfähigkeiten, [...]


Wo melde ich mich arbeitslos? Rutschen Sie gar nicht erst in die Abwärtsspirale – Werden Sie Franchisenehmer!

Sie hatten einen festen Job mit zufriedenstellender Bezahlung und große Pläne [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Waxing Studio: Eröffnen Sie Ihr eigenes Studio mit Waxcat

Wussten Sie, dass der Trend der haarlosen Schönheit aus dem 20. Jahrhundert stammt? [...]


Thailändische Küche: Werden Sie PITAYA-Franchisenehmer

Wer liebt sie nicht? Die thailändische Küche mit ihren frischen, leichten und [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250