Desigual erkennt den Geist der Zeit

DESIGUAL Franchise
DESIGUAL “We dress people, not bodies”

Desigual wurde 1984 in Barcelona mit dem Ziel gegründet, Personen mit einzigartigen Kreationen zu bekleiden.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

15.10.2018 14:00 | Mode & Bekleidung

Wer den Eindruck hat, die Welt der Mode würde den Menschen auch im 21. Jahrhundert noch klar definierte und ihm vor allem häufig realitätsferne Geschlechterrollen aufzwingen, dessen Kritik ist durchaus berechtigt. Gerade, was die vollständige Gleichberechtigung von Mann und Frau in der Gesellschaft anbetrifft, muss sich noch viel tun. Dass wir heute diesbezüglich in vielerlei Hinsicht jedoch auch fortschrittlicher als früher sind, kann kaum bestritten werden. Die spanische Modemarke Desigual setzt nun ein Zeichen, indem sie mit einer innovativen Kollektion die Gleichheit von Mann und Frau betont. Man möchte so zeigen, dass alteingefahrene Geschlechterrollen nicht mehr zeitgemäß sind.

Desigual kleidet den modernen Menschen

Bei Desigual ist man überzeugt, dass sich im „Zeitalter von Equality“ vor allem auch die Mode wandelt. Warum sollte eine Frau des 21. Jahrhunderts, die Raumfahrttechnik studiert, denn nicht auch auf maskuline Blazer abfahren? Und schließlich findet selbst die Farbe Rosa bei immer mehr Männern Anklang. Es ist heute besonders die Welt der Mode, welche dank Transgender Models wie Hari Nef, Valentina Sampaio oder Rain Dove das Thema Gleichberechtigung besonders vorantreibt. Dies macht sich Desigual nun mit seiner neuen Kampagne „Share The Power“ zu eigen, indem es die beiden Geschlechtersymbole auf einer gelben Fahne in einander verschmelzen lässt.

„Share The Power“

Bei der neuen Kampagne von Desigual geht es um mehr als nur Marketing. Mit unglaublich bunten und kreativen Kreationen will man den nicht zuletzt durch soziale Netzwerke wie Instagram oder Facebook beschleunigten Wandel in der Mode zu einem neuen Look zusammenfassen, der mehr noch als ein einfacher Trend als politisches Statement in Sachen Gleichberechtigung und Verschmelzung der Geschlechter gedacht ist. Wichtigstes Element der neuen Kollektion ist hierbei der stark betonte Unisex-Look. Denn wenn es immer mehr im Trend liegt, sich dem jeweils anderen Geschlecht modisch anzugleichen, dann kann es bis zur Gleichberechtigung nicht mehr weit sein.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250