Die Hotelkette Best Western investiert in El Salvador

Best Western Franchise
Best Western Hotels & Resorts

Die Hotels von Best Western repräsentieren individuelle Vielfalt unter dem Dach einer starken Marke.

07.06.2018 08:00

Als eine der weltweit größten Hotelketten ist Best Western auch in Lateinamerika ganz vorne mit dabei. Mit Ausnahme von Honduras bietet die Kette mittlerweile von Mexiko bis Kap Hoorn überall komfortable Übernachtungsmöglichkeiten. Und an ambitionierten Zielen fehlt es auch nicht. Seit nunmehr 20 Jahren war man bei Best Western auf der Suche nach einem geeigneten Partner in El Salvador, um mit attraktiven Angeboten vor allem Geschäftsleute in Führungspositionen anzusprechen. Mit dem Hotel Terraza scheint man hier nun endlich fündig geworden zu sein.

Hotel Terraza – die Marke Best Western Plus macht den Unterschied

Die seit zwei Jahren andauernden Verhandlungen zwischen der Geschäftsleitung des Hotel Terraza und Best Western zahlen sich aus. Denn nach der Umbenennung in Best Western Plus Terraza wird hier in Sachen Komfort ein ganz neuer Wind wehen. Ein Novum für El Salvador: Erstmals kommen Kunden nun auch hier in den Genuss von Best Western Plus – ein völlig neuer Qualitätsanspruch, der das ehemalige Hotel Terraza in ganz anderem Glanz erstrahlen lässt.

Nachhaltigkeit großgeschrieben!

In drei Phasen will die Hotelkette nun gemeinsam mit dem Hotel Terraza ein zukunftsorientiertes Konzept etablieren. Die umfassende Renovierung der Innenräume ist hierbei nur der Anfang: In Zeiten des Klimawandels und der steigenden Energiekosten ist es nicht nur finanziell sinnvoll, sondern auch moralische Pflicht, Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu berücksichtigen. Best Western setzt hier ein Zeichen mit der kompletten Umstellung der Hotelbeleuchtung auf LED-Technologie. Darüber hinaus wird die äußere Fassade des Best Western Plus Terraza nach einem frischen Anstrich in freundlichem Grün erstrahlen. Mit einem Kostenaufwand von insgesamt etwa 950.000 USD sollen die Arbeiten am Best Western Plus Terraza Ende Dezember 2019 abgeschlossen sein. Das Hotel, das bereits jetzt einen Buchungsanstieg von 18 % verzeichnet, erhofft sich von der Neueröffnung unter anderem Namen eine Steigerung der Gästezahlen um 25 % – bei 100 % „grünem“ Komfort.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld.

Übrige Zeichen: 250