Die Senioren-Pflege mit Tier-Therapie: Marktführer Home Instead

Home Instead Franchise Logo weiss
Home Instead Seniorenbetreuung - Zuhause umsorgt

Wir bereichern das Leben von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen zuhause und entlasten pflegende Angehörige. Unsere Betreuungskräfte begleiten im Alltag, unterstützen im Haushalt sowie bei der Grundpflege.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Die Idee für die Senioren-Pflege Home Instead kam dem Gründer Paul Hogan aufgrund einer persönlichen Erfahrung, die er bei der Pflegebetreuung seiner Großmutter machte. Die Nachfrage nach Pflegeanbietern für Senioren, die es ihnen ermöglicht, länger im eigenen Zuhause zu bleiben, überstieg das Angebot und Paul entschied sich, sich für eine verbesserte Pflege einzusetzen. So entstand Home Instead, das sich heute weltweit zum Marktführer bei der stundenweisen Senioren-Betreuung zuhause entwickelt hat. Mehr als 1.000 Standorte existieren bereits in 12 Ländern der Welt. Eine Tatsache, die erneut die Nachfrage unterstreicht.

Tiere können für eine verbesserte Gesundheit sorgen

Nach der Gründung im Jahr 1994 in den USA durch Lori und Paul Hogan ist Home Instead auch seit 2008 in Deutschland tätig. Bundesweit gibt es hier mehr als 115 Standorte, die von Pflegern geleitet werden. Home Instead ist unter vielen Pflegeanbietern einzigartig durch den umfassenden Service, der die Tier-Therapie miteinschließt. Die Verbindung zu Tieren sorgt bei vielen Menschen für mehr Zufriedenheit und sogar für Glücksgefühle und hilft dabei auch gegen Einsamkeit. Sogar ist durch den Kontakt zu Hunden und anderen Tieren eine Senkung des Bluthochdrucks und der Linderung von Schmerzen möglich. Welches Tier für welchen Kunden am besten geeignet ist, ermittelt Home Instead durch ein Quiz: Um zu einem Ergebnis zu kommen, müssen 10 Fragen beantwortet werden.

Schulungen für die Pflege bei Demenzerkrankungen

Neben der Tier-Therapie können Senioren von einer Reihe von Angeboten Gebrauch machen. Je nach Franchisepartner kann dieses Angebot variieren. Es wird aber stets auf eine personalisierte Pflege nach den eigenen Bedürfnissen geachtet. Die Pflege bei Erkrankungen wie Demenz oder Arthritis ist ebenfalls möglich. Franchisenehmer können hierfür Spezial-Kurse und Schulungen besuchen, die sie auf die Pflegebedürfnisse in diesem Bereich vorbereiten. Partner sollten mit einer Summe von 250.000 € als Gesamtinvestition, einem Eigenkapital von 50.000 € und einer Eintrittsgebühr von 29.900 € rechnen. Nach zwei Jahren ist es möglich, Umsätze in der Höhe von 700.000 € zu erzielen.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Vision: Wie werde ich erfolgreicher Unternehmer?

Wer ein eigenes Unternehmen gründen möchte, der benötigt nicht nur eine Geschäftsidee [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Sprüche für Chef - Oder auch: Was unterscheidet einen Boss von einem Leader?

Der DIHK Gründerreport des letzten Jahres führte uns noch deutlicher vor Augen, [...]


Yerkes Dodson Kurve: Was das ist und wie sie Ihnen weiterhilft

Schneller, härter, mehr und besser. In der heutigen Gesellschaft streben die Menschen [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Projektmanagement Phasen: Alles für Ihr Franchise-Projekt

In jedem Unternehmen gibt es immer wieder Projekte. Aufgrund dessen gehört Projektmanagement [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen: Wichtiger Input für Ihre Mitarbeiter!

Eine essentielle Ressource in Unternehmen wird leider oft unterschätzt: Die Mitarbeiter! [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250