Ein erfolgreiches Unternehmen in der Sport- und Outdoor-Bekleidung

JD Sports Fashion Group Franchise
JD Sports Fashion Group JD Sport Adidas & Nike sneakers für Männer, Frauen und Kinder

JD Sports Fashion Group ist ein erfolgreicher Franchisegeber in der Sport- und Outdoor-Bekleidung.

05.06.2018 14:00

JD Sports ist eine vielversprechende Geschäftsidee und im Sportbereich tätig. Nun hat das Unternehmen die Marke Supply & Demand mit einer eigenen E-Commerce-Website eingeführt. Die Kunden dürfte es freuen, denn das Unternehmen hat einiges zu bieten.

JD Sports hat eine neue Website für die Eigenmarke Athleisure Supply & Demand eingeführt. Die Angebote zur gleichnamigen Serie sind bereits in allen JD Sport Niederlassungen und auf Getthelabel.com erhältlich. So wurde die Marke nun als Online-Händler aufgezogen und stellt sich hervorragend den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.

Ein Siegeszug sucht seinesgleichen

Die Produkte und Angebote von JD Sports sind nachgefragt. Namhafte Einzelhändler melden Bedarf an und fördern so die Popularität der Athleisure Kleidung. So ist der Sektor in der jüngsten Geschichte um insgesamt acht Prozent gestiegen und aktuell rund 2,5 Milliarden Pfund wert. Alleine in Londons Stadtteil West End hat die New West End Company in den letzten Jahren 2016 und 2017 in ihren Hauptbezirken einen Anstieg von Sportbekleidungsmarken um unglaubliche 100 Prozent verzeichnet.

Eine durchdachte Angebotsserie

Mit der Supply & Demand Serie bietet das Modelabel eine Reihe von Männer-, Frauen- und Kinder-Athleisure-Kleidung an. Die Linie wurde von der urbanen Kultur inspiriert und ist ein Muss für die modernen und selbstbewussten Einkäufer von heute. Weiter Einflüsse kommen aus der Hip-Hop-Szene. So überzeugt die Serie mit vielen verschiedenen Akzenten und spricht vor allem junge Leute an. Nichts desto trotz handelt es sich um eine zeitlose Marke, die die sportliche Komponente in den Vordergrund stellt.

Die Händler stehen Schlange

Einzelhändler sind an den Produkten von Athleisure interessiert. Bekannte Namen wollen die Produkte in ihr Sortiment aufnehmen und in ihren Niederlassungen verkaufen. Einige haben dies bereits getan und so kann das Unternehmen Modelinien wie H&M, New Look, Primark, Joules, BohooMAN und sogar das Kaufhaus Selfridges zu seinen Kunden zählen.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld.

Übrige Zeichen: 250