FiltaFry: Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020

FiltaFry Franchise
FiltaFry Saubere Fritteusen, einwandfreies Öl, nachhaltiger frittieren.

Filtafry hat sich seit seiner Gründung 1996 in Großbritannien auf das Fritteusen Management spezialisiert und bietet das einzige mobile Full-Service-Konzept rund um die Fritteuse.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Der mobile Fritteusen-Service FiltaFry gilt als ein sehr umweltfreundliches Unternehmen. Durch den „Green Franchise Award“ zählt es bereits zu den Firmen, die sich in diesem Bereich hervorheben. Nun wurde FiltaFry zusätzlich mit einer Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 geehrt. Der begehrte Preis ist einer der wichtigsten im deutschsprachigen Raum. Es ist das erste Mal, das das Unternehmen nominiert wurde. Die Marke FiltaFry punktet u. a. durch die Förderung von umweltschonenden Maßnahmen im Gastronomiebereich.

Schonung der Umwelt

Durch den effektiven Service, die eine gründliche Reinigung und Filtrierung einschließt, kann das Öl, das in Restaurants und anderen Gastronomieeinrichtungen zum Einsatz kommt, erheblich länger verwendet werden. Um bis zu 100 % kann sich die Verwendungsdauer steigern. Auf diese Art und Weise kommt es zu weniger Abfallprodukten und es besteht die Möglichkeit, bis zu 50 % des Öls zu sparen. Auch das Öl, das von den Betrieben entsorgt wird, ist nicht verschwendet, sondern wird stattdessen vom Unternehmen zu Biodieselöl verarbeitet. Bereits durch die Nominierung für den Preis hat FiltaFry eine wichtige Anerkennung erhalten, die die Wirksamkeit der nachhaltigen Arbeit für den Umweltschutz beweist. Die Firma bietet dazu noch einen Beratungsservice für diejenigen an, die mit Fritteusen arbeiten. Die Hoffnung ist dabei, das Frittieren in Restaurants umweltschonender zu gestalten.

Weitere Vorteile und Einsatz für die Umwelt

Auch bei der Energiesparung engagiert sich FiltaFry durch den Einsatz von neuen Kühlschrankdichtungen. Diese sorgen für eine geringere Energienutzung. In nur einem Jahr hat es FiltaFry geschafft, 240.000 Liter Öl zu sparen. Das machte das Frittieren für Restaurants, Imbisse & Co. nicht nur kostengünstiger, sondern führte auch zu um bis zu 403.000 kg weniger CO2-Emissionen. Franchisenehmer sind ein bedeutender Teil des Erfolgs der Marke und tragen auch zum Umweltschutz bei. Je mehr sich das Netzwerk von FiltaFry-Standorten vergrößert, desto besser kann auf eine schonende Handhabung von Fritteusen geachtet werden. Schon seit 1996 arbeitet das Unternehmen an einer effektiven Firmenstrategie, die über die Jahre immer wieder verfeinert wurde.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4.5/5), 1 Bewertung
Andere aktuelle Artikel

Franchise- vs. Lizenzvertrag: unser Überblick

Selbstständig zu sein bedeutet auch, selbst die Verantwortung zu übernehmen. Aus [...]


RECHTLICHES - GESETZGEBUNG

Mittelstandsfinanzierung: So stemmen Sie die Finanzierung auch ohne Bank!

Egal ob groß angelegte Expansion und Vergrößerung des bereits existierenden Unternehmens [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Gute Geschäftsideen finden Sie bei uns: 400 Ideen für Ihre Gründung!

Wer sich selbstständig machen möchte und auf der Suche nach einer passenden Geschäftsidee [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Risikokapital: Was ist das?

Für viele Menschen ist die Selbstständigkeit ein unerreichbarer Traum. Denn mit [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Was macht das immergrün Franchise so erfolgreich?

1) Geschichte des Unternehmens immergrünGegründet wurde das Unternehmen immergrün [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250