Fressnapf-Initiative in ganz Österreich erfolgreich

Fressnapf Franchise
Fressnapf die Nummer eins im Heimtierbedarf

Bei Fressnapf möchten wir die besten Produkte rund ums Tier zu guten Preisen anbieten.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

Europas Nummer 1 im Heimtierbedarf, Fressnapf, bietet ein flächendeckendes und kompetentes Netz für Tierfreunde und Tierhalter in über 11 europäischen Ländern an. 1990 gegründet von Torsten Töller, der sich durch die Super Pet-Stores in den USA inspirieren ließ, wurde der erste Fressnapf-Markt im nordrhein-westfälischen Erkelenz eröffnet. Bereits zwei Jahre später konnte das Unternehmen mit dem Franchisesystem expandieren und eröffnete im Jahr 2009 seinen 1000. Standort. Mit einem Gesamtumsatz von ca. 1,85 Milliarden Euro im Jahr 2016 und etwa 10.000 Mitarbeitern, hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, das Zusammenleben zwischen Mensch und Tier zu vereinfachen. Darüber hinaus unterstützt Fressnapf viele Tierschutzprojekte und startet auch selber Initiativen, die im vergangenen Monat vor allem in Österreich ein voller Erfolg waren.


Pilotprojekt zur Förderung des Tierschutzes

Anfang Dezember vergangenen Jahres öffnete Fressnapf an allen Standorten seine Pforten für die große Tierschutzaktion, die in ganz Österreich stattfand. Im ganzen Land wurden nicht nur Sachspenden und Tierfutter für Tiere in Not gesammelt, auch wurden die Kunden bezüglich des regionalen Tierschutzes informiert. Mit dieser Initiative kooperierte das Unternehmen mit regionalen Tierheimen, Tierschutzvereinen und -organisationen aus ganz Österreich. Das Projekt, welches am 8. Dezember, einem Feiertag in Österreich, stattfand, konnte nur dank all den ehrenamtlichen Helfern, Unterstützern und Kunden so erfolgreich verlaufen.


543 Tonnen Futter für notleidende Tiere

Fressnapf setzt sich schon lange für den Tierschutz ein und so ist es nicht verwunderlich, dass das soziale Engagement für Tiere und die Unterstützung des Zusammenlebens zwischen Mensch und Tier großgeschrieben werden. Allein durch die Tierfutterspenden der Kunden in den letzten drei Jahren, konnten 543 Tonnen Futter für notleidende Tiere gesammelt werden. Auch im kommenden Jahr soll dieses Projekt erneut gestartet werden, um auf regionale Tierhilfe aufmerksam zu machen.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250