Grüner Star: Höheres Risiko durch Diabetes, erklärt Pflegevermittlung Nurse Next Door

Nurse Next Door Franchise
Nurse Next Door Seniorenpflege im eigenen Heim

Senioren wollen und können ihren Lebensabend im eigenen Heim erleben, wir helfen dabei

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Der kanadische Pflegedienst Nurse Next Door betreut Senioren seit Jahren im eigenen Zuhause und konnte dabei bereits reichhaltige Erfahrung sammeln. Der Service schließt sowohl alltägliche Aufgaben wie das Einkaufen oder die Reinigung der Wohnung als auch das Helfen beim Aufstehen oder Anziehen sowie Freizeitaktivitäten ein. Außerdem befassen sich die Pflegekräfte auch regelmäßig mit Krankheiten, die Kunden bei der Bewältigung des Alltags einschränken können. Dazu gehört auch Diabetes. Durch Diabetes sind Patienten oft gezwungen, einige Umstellungen in ihrem Leben vorzunehmen. Nurse Next Door trifft aber auch oft auf die Probleme, die Diabetes selbst hervorrufen kann: zum Beispiel Augenprobleme.

Verschiedene Augenkrankheiten, die durch Diabetes auftreten können

Diabetes kann zu mehreren Augenproblemen führen, die Sehverlust oder sogar Erblindung verursachen können, erklärt das Franchiseunternehmen. Es sei daher notwendig, häufige Augenuntersuchungen vorzunehmen. Zu den Augenproblemen, die aufgrund von Diabetes auftreten können, gehören verschwommenes Sehen. Die Ursache könnten hohe Blutzuckerwerte sein, durch die die Linse im Auge anschwellen kann, erklärt Nurse Next Door. Nachdem der Blutzucker wieder unter Kontrolle gebracht worden sei, sollte sich der Zustand langsam wieder bessern. Dennoch ist es immer wichtig, einen Augenarzt zu befragen. Eine weitere mögliche Ursache der Augenprobleme sei aber ein Zustand namens diabetische Retinopathie, der auftrete, wenn die winzigen Blutgefäße im Auge beschädigt sind und Flüssigkeiten in die Netzhaut austreten.

40 % höheres Risiko, an einem Glaukom zu erkranken

Diabetes kann auch zu einem Glaukom führen. Es gäbe sogar ein um 40 % höheres Risiko für Senioren, an einem Glaukom zu erkranken. Ein Glaukom ist das Ergebnis von zu viel Druck im Auge, wodurch der Blutfluss zur Netzhaut und zum Sehnerv verringert werde, was zu Beschädigungen führen kann. Eine solche Beschädigung der Augen führe zu einem allmählichen Sehverlust, so Nurse Next Door. Weitere Augenprobleme, die auftreten könnten, seien Katarakte, dessen Risiko durch Diabetes um 60 % ansteige. Es führe auch dazu, dass Menschen Katarakte entwickeln, wenn sie jünger sind. Die Katarakte könnten sich schneller verschlimmern.

Die Pflegebetreuer, die Nurse Next Door an Senioren im eigenen Zuhause vermittelt, können bei Vorbeugemaßnahmen helfen, die das Diabetes-Risiko senken können. Dazu gehört das Kochen von gesunden Mahlzeiten und die Verwaltung der Blutzuckerwerte.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Franchise ohne Eigenkapital: Funktioniert das?

InhaltsverzeichnisFranchising Förderungen Investoren findenGeringe [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

Franchise-Partner: Wie finde ich einen passenden Verbündeten?

InhaltsverzeichnisBedeutung: Franchisekooperation Rekrutierung qualifizierter [...]


AUS EINEM UNTERNEHMEN EIN FRANCHISE MACHEN

Franchise-System vs. Lizenz-System – die Unterschiede

InhaltsverzeichnisFranchisearten Lizenz-Systeme Franchise-SysyemeDas [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

Franchise-Unternehmen: Warum sind sie so erfolgreich?

InhaltsverzeichnisKontinuierliches Wachstum von Franchise-Unternehmen: Zahlen [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Franchisegeber: Die Definition

InhaltsverzeichnisDefinition Franchisegeber Franchisegeber werden [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250