HANS IM GLÜCK Restaurantkette erfolgreich verkauft

HANS IM GLÜCK Franchise

HANS IM GLÜCK

Der andere Burgergrill

Leckere Burger und Cocktails, frische Zutaten und hohe Qualität

Veröffentlicht am

Der Mehrheitsanteil der erfolgreichen Burgerkette HANS IM GLÜCK wurde an neue Gesellschafter verkauft. Bereits vor kurzem war der Verkauf angekündigt worden, nun wurden die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen. Der 90 %-Anteil des Gründers, Thomas Hirschberger, wurde nach einer langjährigen Erfolgsgeschichte an neue Mehrheitsgesellschafter verkauft. Der Verkauf ging an die Gründer des Backshop-Unternehmens BackWerk, Dr. Dirk Schneider und Dr. Hans-Christian Limmer, sowie an den Minderheitsgesellschafter, GAB. Bei der Geschäftsführung ändert sich nichts: Die HANS IM GLÜCK Franchise GmbH wird weiterhin von den Geschäftsführern Johannes Bühler und Jens Hallbauer geleitet. Thomas Hirschberger verabschiedet sich nach 10 Jahren und einem besonders erfolgreichen Jahr 2019 als Eigentümer.

Was verändert sich für Partner, Stakeholder und Mitarbeiter?

Sowohl Franchisepartner als auch Stakeholder, Mitarbeiter, Lieferanten und andere Partner müssen keine Veränderungen befürchten. Laut dem Unternehmen hat der Verkauf keine Auswirkung auf sie. HANS IM GLÜCK beschäftigt etwa 3500 Mitarbeiter, die in den 81 Restaurants der Marke in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Singapur tätig sind. Thomas Hirschberger blickt 10 Jahre nach der Eröffnung des ersten Burgergrills in München auf eine erfolgreiche Zeit zurück und vertraut der langjährigen Erfahrung und den Fähigkeiten der neuen Mehrheitsgesellschafter. Er möchte sich nach der intensiven Beschäftigung mit dem Wachstum der Restaurantkette nun der Entwicklung neuer Geschäftsideen zuwenden, einem Bereich, dem er sich nach eigener Aussage leidenschaftlich gerne zuwendet.

Erfolgreiche Expansion 2019 soll auch in Zukunft fortgesetzt werden

Hirschberger konnte die Erfolge von HANS IM GLÜCK zusammen mit seiner Frau Gunilla auch in den letzten Jahren begleiten. Das Jahr 2019 war für die Burgergrill-Restaurants ein besonders erfolgreiches Jahr: Die Kette konnte im vergangenen Jahr 15 neue Restaurants eröffnen und einen Außenumsatz von mehr als 147 Mio. € erzielen. Damit ist dem Unternehmen eine deutliche Steigerung seit 2018 gelungen, in dem 120 Mio. € eingenommen wurden. Das Umsatzwachstum lag im vergangenen Jahr bei 24 %. Die Gründer von Backwerk gaben ihre Absichten bekannt, gemeinsam mit den Geschäftsleitern die Expansion voranzutreiben.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

6 Erfolgsstories: So haben bekannte Marken wirtschaftliche Krisen überstanden!

Erfahren Sie welche Unternehmen Krisenzeiten besser meistern als andere und welche [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Home Office in der Corona-Krise: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aus aktuellem Anlass arbeitet die Mehrheit der Deutschen von zuhause - und zwar im [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Marketing in der Corona-Krise: Ihre Möglichkeiten mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Eine klare Unternehmenskommunikation in Zeiten der Corona-Krise ist besonders wichtig. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Franchising als Erfolgsmodell in wirtschaftlichen Krisen

Sie wollen bei Ihrer Existenzgründung auf ein ein krisenfestes Geschäftsmodell zurückgreifen? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Top krisenfeste Geschäftsfelder und Franchises in Zeiten von Corona

Jede Existenzgründung geht bekanntlich mit einem gewissen Risiko einher. Nichts desto [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250