Kochhaus - ein kluges Konzept auf dem Vormarsch

Kochhaus Franchise
Kochhaus EINFACH SELBER KOCHEN | das weltweit einzigartige begehbare Rezeptbuch

In unseren Geschäften findet sich nicht nur eine besondere Auswahl an Feinkostwaren und hochwertigem Kochzubehör, wir liefern mit unserer Kochhaus Kochbox auch genussreiche Rezepte, Feinkost, Getränke und Küchenutensilien an unsere Kunden nach Hause.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

15.05.2018 14:00 | Lebensmittel & Bio

Das Franchiseunternehmen Kochhaus hat sich Tolles ausgedacht. Die Kunden können in einer der Franchiseniederlassungen kochen oder sich die Zutaten nach Hause bestellen und das Gericht mit einem zusätzlich gelieferten Flyer detailgetreu zubereiten. Es leuchtet ein, dass ein solches Konzept kluge und vor allem kreative Leute braucht, die es umsetzen. In einer der drei Berliner Niederlassungen arbeitet so jemand: Florian Büttner.

Kreativität als Lebensinhalt

Florian Büttner war schon immer kreativ. Erst arbeitete er für die Schülerzeitung, wurde dann Mitglied in einer Band und drehte verschiedene Videoclips. Nun arbeitet er als Rezeptentwickler und Online-Chef in einer der Berliner Niederlassungen des Franchiseunternehmens Kochhaus. Dabei verantwortet er vor allem den Produktbereich, der stets weiterentwickelt werden muss. Jede Woche werden drei Gerichte sogar ausgetauscht und gegen neue ersetzt.

Florian Büttner ist ganz vorne mit dabei. Er hat das Unternehmen schon eine Weile begleitet. 2012 als Praktikant eingestiegen baute er den Lieferservice mit auf. Danach wurde er Verantwortlicher für die Rezepturentwicklung. Und die Idee dahinter? Neben der Möglichkeit, in der Niederlassung zu kochen, kann alles maßgeschneidert im Internet bestellt werden.

Das Kochhaus will mehr

Bestimmte Gerichte werden sogar in den sogenannten Kochboxen geliefert, die natürlich alle Zutaten beinhalten. Und immer mit dabei ist Florian Büttner, denn er ist auch für den Online-Bereich verantwortlich.

Mittlerweile gibt es elf Kochhaus Niederlassungen deutschlandweit. Die Zielgruppe sind Berufstätige zwischen 25 und 60 Jahren, denen die Zeit und Lust zum Einkaufen fehlt. Dabei eignen sich die Niederlassungen sogar für Besorgungen. So können zum Beispiel einzelne Knoblauchzehen gekauft werden ohne Vorratspackungen besorgen zu müssen.

Florian Büttner bemerkt den Trendwechsel im Lebensmittelbereich. Die Menschen wollen alles nach Hause geliefert bekommen, damit sie gleich anfangen können. Sie wollen keine Zeit verlieren. Das will das Kochhaus auch nicht und so geht es munter weiter mit der Expansion. Österreich und die Schweiz stehen als nächstes auf dem Plan.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250