Levi‘s spendet Jeans für Aufklärungsvideo zur Gefahr von Waffen

Levi's Franchise
Levi's Tradition trifft Innovation

Vor über 150 Jahren, im Jahre 1873, entstand in den Levi's Schneidereinen in San Francisco das allererste Paar Blue Jeans.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

09.11.2018 14:00 | Mode & Bekleidung

Viel zu oft erreichen uns erschreckende Nachrichten aus den USA. Immer wieder kommt es zu Amokläufen in Schulen und öffentlichen Einrichtungen. Aber auch in anderen Situationen gibt es häufig Tote durch Feuerwaffen, wie das „Massaker von Las Vegas“ im Jahr 2017 zeigte. Denn der einfache Zugang zu Waffen macht es in den USA vergleichsweise einfach, derartige Taten zu begehen. Doch es gibt auch immer wieder Stimmen, die sich vehement gegen die in einigen Bundesstaaten weiterhin sehr milde Reglementierung in Sachen Waffenbesitz äußern. So haben sich jüngst zahlreiche Unternehmen aus der Modebranche der amerikanischen Non-Profit-Organisation Everytown for Gun Safety angeschlossen.

Ein Video gegen Waffengewalt

In Zusammenarbeit mit dem National Dance Institute und der Sängerin Sia veröffentlichte Everytown for Gun Safety nun ein Musikvideo als Botschaft im Kampf für Waffensicherheit. In dem Video zu Sias neuer Single „I’m still here“ treten rund 120 Studierende des National Dance Institute aus New York auf. Regie führte Ezra Hurwitz, die Choreographie leitete James Alsop, der bereits für Beyoncé gearbeitet hatte und für das Design war Rebecca Dannett zuständig. Der Zeitpunkt für eine solche Botschaft konnte angesichts der kurz bevorstehenden Zwischenwahlen in den USA kaum besser gewählt werden, handelt es sich bei dem Thema Waffen doch um etwas, das gerade auf politischer Ebene immer wieder polarisiert.

Levi‘s unterstützt die Produktion

Wie zahlreiche andere Unternehmen aus der Modebranche unterstützte auch Levi’s den Kampf für mehr Waffensicherheit mit einer Spende von rund 250 Jeans. Nicht zuletzt auch dank dieser Unterstützung ist das Musikvideo von Sia mehr als nur ein einfaches Video. Es verdeutlicht, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen und erzählt in einer starken und vor allem bewegenden Botschaft von all denjenigen, die Opfer des unkontrollierten Waffengebrauchs in den USA wurden – Mit nur vier Minuten eine kurze aber mächtige Botschaft.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250