Mail Boxes Etc.: eine Chance für Franchise-Partner

Mail Boxes Etc. Franchise
Mail Boxes Etc. #PeoplePossible - MBE

Das weltweit größte Franchisesystem im Bereich Versand, Logistik, Grafik und Druck.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Im Oktober und November sind wieder eine Reihe von Infoveranstaltungen der Marke Mail Boxes Etc. geplant. Sie informieren Franchise-Nehmer über das Unternehmen, das Franchise-System und die bevorstehende Aufgabe. Interessierte Unternehmer haben die Möglichkeit, das Center zu besuchen und sich vor Ort nützliche Informationen zu holen. Die nächste Veranstaltung findet im Oktober in Dortmund statt und im November in Frankfurt, Berlin und Bremen. Außerdem wird eine Reihe von Webinaren angeboten, die online an mehreren Terminen im Oktober verfügbar sind.

Einfacher Einstieg, auch mit Partnern möglich

Durch den Einstieg als Franchise-Partner konnten bereits zahlreiche Geschäftsleute ihre persönliche Erfolgsgeschichte schreiben. MBE macht den Einstieg in das System sehr einfach. Auch der Quereinstieg ist möglich und das Konzept sowie die Anforderungen können schnell erlernt werden. Es ist möglich, zusammen mit Geschäftspartnern in das Geschäft einzusteigen, was den Anfang erleichtern kann. Einige MBE-Center werden als Familienunternehmen geführt, andere mit Partnern zusammen. MBE bietet Kunden alles, was sie für den professionellen Gebrauch und auch privat benötigen. Dazu gehören Verpackung, Versand, Grafik, Druck und vieles mehr. Dadurch, dass diese Leistungen alle zusammen an einem Ort verfügbar sind, wird die Serviceleistung erhöht.

Neue Franchise-Partner werden gesucht

Mail Boxes Etc. verfügt über etwa 2.600 Geschäfte und möchte noch weitere Franchise-Partner mit an Bord holen. MBE verlässt sich dabei auf ein erprobtes Geschäftsmodell. Das Partnersystem wurde über die Jahre immer wieder auf die Probe gestellt, verbessert und erneuert. Vor der Eröffnung wird eine umfassende Standortanalyse durchgeführt und auch das Geschäftspotenzial überprüft. Der Franchisegeber informiert über mögliche Schwierigkeiten, die auftreten können und darüber, wie Partner es schaffen, sie zu vermeiden und zu bewältigen. Es werden außerdem Schulungen angeboten, die auch ein Verkaufstraining miteinschließen. Für den Start ist ein Eigenkapital von 14.500 € erforderlich und eine Eintrittsgebühr von 21.900 €. Finanzielle Unterstützung wird geboten. Ein Einstieg kann sich für Franchise-Nehmer bezahlt machen. Nach zwei Jahren können Unternehmer bereits Umsätze in der Höhe von 200.000 € erzielen. Die Gesamtinvestition liegt bei 40.000 €.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

L'Osteria Franchise: Ist L'Osteria ein Franchise in Deutschland?

Neben dem Vapiano Franchise ist das L’Osteria Franchise eines der bekanntesten [...]


BRANCHEN IM FOKUS

5 Gründe warum Sie ein Immobilien Franchise gründen sollten

  Wenn Sie selbst viel Freude am Beraten, Verkaufen und Verwalten haben, dann [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Tipico Franchise: Ist Tipico ein Franchise in Deutschland?

Tipico ist der führende Anbieter, wenn es um Sportwetten geht. Tipico Wettshops sind [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Schritt für Schritt: Wie Sie eine Franchise Bäckerei eröffnen?

Vor Jahren analysierte eine bundesweite repräsentative Verbraucherbefragung die Verzehrsgewohnheiten [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Handbuch, um gestärkt aus der Corona-Krise herauszukommen

Gestärkt aus der Corona-Krise herauskommen Dieses Krisenhandbuch richtet sich an [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250