Mangel an qualifizierten Fachkräften im Pflegebereich

betreuungswelten franchise logo
Betreuungswelt Häusliche 24-Stunden-Betreuung mit Herz | Ihre Lizenz zum sicheren Erfolg!

Vermittlung von Betreuungskräften für die häusliche 24 Stunden Pflege

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Deutschlandweit gibt es zu wenige geprüfte Fachkräfte in der Pflegebranche. Das wird u. a. durch die lange Vakanzzeit deutlich, die bei Berufen mit Sozialversicherungspflicht im bundesweiten Durchschnitt am höchsten liegt. Die durchschnittliche Vakanzzeit von 167 Tagen „ist der absolute Spitzenwert und liegt 67 Prozent über dem Durchschnitt für alle Berufe zusammen“, erklärt das Pflegeunternehmen Betreuungswelt. „Viel gravierender ist noch der Fakt, dass auf 100 bei der Arbeitsagentur gemeldete Stellen nur 32 qualifizierte Arbeitslose kommen. Das bedeutet, dass der Bedarf an Fachkräften in den Heimen und Einrichtungen der Altenpflege nicht mal theoretisch gedeckt werden kann“, beschreibt das Franchiseunternehmen die Situation.

Vor allem in der Pflegebranche zu wenige Fachkräfte

Auf der anderen Seite steigt die Nachfrage nach der Pflegebetreuung für Senioren. Grund dafür sei die noch immer niedrige Geburtenrate zusammen mit der steigenden Lebenserwartung, die sich durch medizinische Fortschritte sich immer weiter erhöht, fährt Betreuungswelt fort. Es gibt zwar in vielen Branchen zu wenige Fachkräfte, doch in der Seniorenpflege ist die Situation am gravierendsten. Menschen, die in der Pflegebranche tätig sind, belastet die Situation ebenfalls. Rund 20 Prozent würden sich durch die Arbeit und die Belastung, der sie ausgesetzt werden, „physisch und psychisch gefährdet“ fühlen, erklärt Betreuungswelt.

Druck auf Pflegekräfte aufgrund des Mangels an Fachkräften

Dadurch lastet ein großer Druck auf ihnen. Eine große Anzahl von Krankheitsmeldungen und lange Ausfälle sind die Folge davon. Die Situation betrifft besonders Pflegekräfte, die ihren Beruf schon lange ausführen. Bei ihnen gibt es im Durchschnitt doppelt so viele Krankschreibungen wie bei allen Beschäftigten zusammen, so Betreuungswelt und deutet auf das Ergebnis einer Studie im BKK Gesundheitsatlas hin, in der festgestellt wurde, dass diese Gruppe durchschnittlich 43,3 Tage im Jahr krankgeschrieben ist.

Natürlich ist es wichtig, dass die Qualität bei der Einstellung neuer Pflegekräfte nicht leidet. Eine oft vorteilhafte Alternative zu Seniorenheimen ist deshalb die 24h-Betreuung. Betreuungsunternehmen arbeiten oft mit Betreuungskräften und -agenturen aus Osteuropa zusammen, wodurch eine hochwertige Pflege im eigenen Zuhause ermöglicht werden kann. Aufgrund der hohen Nachfrage sucht das Unternehmen Betreuungswelt für die Vermittlung von Betreuungskräften weiterhin neue Lizenznehmer.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4/5), 1 Bewertung
Andere aktuelle Artikel

10 SEO Tools kostenlos für Unternehmer

Das Marketing war schon immer ein entscheidender Faktor, der die Stellung eines [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Fitness Franchises: Sind das zukunftsträchtige Geschäftsmodelle?

Der Markt für Wellness, Fitness und Gesundheit boomt! Wer in 2020 über eine Gründung [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Unternehmensgründung Checkliste: Machen Sie sich bereit für Ihr nächstes Kapitel

Es ist also soweit – Sie haben sich dazu entschieden, Ihr eigenes Unternehmen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Meine Stärken nutzen um selbstständig zu werden

Wenn Sie darüber nachdenken, sich selbstständig zu machen, dann beginnt die Reise [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Nachhaltige Firmen: Schon vom Grünen Franchising gehört?

Das Thema Nachhaltigkeit ist schon lange kein Trend mehr, stattdessen kann man [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250