Mit neuen Niederlassungen und Kooperationspartnern auf dem Vormarsch

REWE Franchise
REWE DEIN MARKT!

Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler

29.05.2018 14:00

Die Supermarktkette Rewe breitet sich weiter aus. Anfang des Monats erreichte das Unternehmen eine Kooperation mit einem weiteren Großkunden - dem Tankstellengigant Aral. Ab Juli soll das Kölner Lebensmittelunternehmen rund 1250 konzerneigene Aral Tankstellen mit Lebensmitteln sowie Getränken beliefern. Die Information gab das Unternehmen auf eine Anfrage des Kölner Stadtanzeigers bekannt. Damit gelingt dem Lebensmittelhändler nicht nur eine Ausweitung seines Geschäftsfelds, sondern ebenfalls die Verdrängung der Konkurrenz aus diesem Marktbereich.

Die Konkurrenz hinter sich gelassen

Mit dem neuen Aral-Deal wird Rewe den bisherigen Lieferanten und Konkurrenten Lekkerland bei Aral ablösen. Lekkerlands Vertrag mit Aral wird Ende Juni auslaufen, sodass Rewe die Lieferungen ab Juli nahtlos übernehmen wird. Genaue Zahlen zu dem Umsatz wollte der Supermarktriese bisher nicht veröffentlichen; die Größe des Geschäfts lässt sich dabei nur ausmalen. Lekkerland wird nach Juni nur noch die selbstständigen Tankstellen mit Lebensmitteln beliefern.

Auch Rewe-To-Go expandiert

Die neue Kooperation von Aral und Rewe geht dabei aus einer bereits gegründeten Partnerschaft von vor zwei Jahren hervor. Im Jahr 2016 schlossen die Unternehmen einen Vertrag, demnach die Eröffnung von mehr als 1200 Rewe-To-Go Niederlassungen in den zahlreichen Aral-Tankstellen vorgesehen ist. Hierfür soll die letzte Niederlassung im Jahr 2021 erfolgen. Aus der Symbiose von Tankstelle und Supermarkt konnten beide Parteien bisher guten Profit schlagen. Neben den kleinen Niederlassungen in den Tankstellen, plant das Unternehmen auch die Eröffnung weiterer Rewe-To-Gos in den deutschen Innenstädten. Bundesweit sind bereits 18 Niederlassungen der Art zu finden. Die kleinen Niederlassungen sind ideal für den Verkauf an belebten Orten, wie beispielsweise Bahnhöfen, geeignet und verzeichnen zumeist hohe Verkaufszahlen. Die nächste von zehn Eröffnungen ist in Köln geplant. Doch weitere Standorte in Oberhausen, Wuppertal und Siegen stehen dieses Jahr bereits auf der Agenda. Genaue Angaben zu den neuen Niederlassungen will das Unternehmen bisher jedoch nicht preisgeben.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld.

Übrige Zeichen: 250