Mitarbeiterwohnungen könnten bald wieder im Trend liegen, sagt Century 21 Deutschland

CENTURY 21 Immobilien Franchise
CENTURY 21 Immobilien PREMIUM FÜR IHRE KARRIERE

Seit bald 50 Jahren ist CENTURY 21 einer der führenden Immobilienmakler weltweit. Mit unserem Franchisekonzept verleihen wir Ihnen eine Premium-Karriere in einer der weltweit größten Organisationen für Immobilien.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Laut eines Berichts von Century 21 Deutschland wächst der Trend von Mitarbeiterwohnungen wieder. Das Immobilienunternehmen deutet auf eine Studie vom Berliner Forschungs- und Beratungsinstitut RegioKontext mit Unterstützung durch den GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen hin und schließt daraus, dass die Beliebtheit dieser Wohnungen wieder ansteige. Bei Unternehmen wachse das Interesse an Mitarbeiterwohnungen aus dem Grund, dass dadurch besonders kompetente Fachkräfte leichter eingesetzt werden könnten.

Schätzung: 10.000 neue Werkswohnungen pro Jahr

Die Bereitstellung von Mitarbeiterwohnungen tritt vor allem aus zwei Gründen ein, erklärt RegioKontext in der Studie: Unternehmen hätten den Wunsch neue Fachkräfte für die Arbeit zu interessieren, indem sie bezahlbare Wohnräume zur Verfügung stellen. Auch bereits bestehende Mitarbeiter sollten davon profitieren können und dadurch gehalten werden, heißt es weiter. Dies sei in verschiedenen Branchen möglich, einschließlich bei der Polizei und in der Baubranche. Laut der Studie wird geschätzt, dass jedes Jahr zusätzlich ca. 10.000 Mitarbeiterwohnungen entstehen können.

Trend aus den 70er Jahren durch neues Steuer-Gesetz wieder aktuell

Viele Unternehmen organisieren den Bau selbst, mieten Immobilien oder arbeiten mit Bau-Entwicklern zusammen, um einen Wohnraum für ihre Arbeitnehmer zu schaffen. Im Bericht vom Franchiseunternehmen Century 21 Deutschland wird außerdem erklärt, dass durch den gemeinsamen Bau der Wohnungen durch mehrere kleine und mittelständische Unternehmen die Kosten, der Aufwand und das Risiko reduziert werden könnten. In den 1970er Jahren waren Mitarbeiterwohnungen beliebt. In Deutschland gab es 450.000 solcher Immobilien. Dafür, dass der Trend wieder auflebt, soll ein neues Gesetz mitverantwortlich sein, erklärt Century 21. Auf den Gewinn aus Mitarbeiterwohnungen wären bisher Steuern und Sozialabgaben erhoben worden. Durch das neue Gesetz profitieren Unternehmen allerdings von einem Vorteil: Ist der Mietbetrag bis zu einem Drittel günstiger als die in der Region üblichen Mietpreise, so erhalten Unternehmen einen Freibetrag, erklärt der Immobilien-Anbieter. Dabei müsse der Arbeitgeber die Wohnung nicht besitzen. Das neue Gesetz treffe auch bei der Miete einer Wohnung zu, wobei dem Arbeitnehmer die Immobilie vergünstigt zur Verfügung gestellt wird.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Porträt des idealen Franchisenehmers und Franchisegebers

Franchising macht es möglich, dass Gründungsinteressierte den Schritt in die Selbstständigkeit [...]


GRÜNDER UNTER DER LUPE - UNTERNEHMERPORTRÄTS

Was versteht man unter der neuen "Franchise-Kultur"?

Wenn man an Franchising denkt, dann kommen typische Konzepte auf, die aus dem rein [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Was muss ich wissen, um erfolgreich im Franchising zu sein?

Wenn Sie über ein geniales Geschäftskonzept verfügen, was attraktive Renditen abwirft, [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Selbst- und Zeitmanagement: Der Baustein für Ihren Erfolg im Franchising

Warum ist Selbst- und Zeitmanagement so wichtig? Es ist die Fähigkeit, sich für seine [...]


Geschäftsideen mit wenig Eigenkapital: Werden Sie Franchisenehmer

Ein Unternehmen selbst aufzubauen kann viel Zeit in Anspruch nehmen, aber auch sehr [...]


0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250