Mobilcom-Debitel setzt auf digitales Marketing

mobilcom-debitel Shop Franchise
mobilcom-debitel Shop Alle Netze, alle Handys, alle Tarife.

Als Tochter der freenet AG ist mobilcom-debitel einer der größten netzunabhängigen Mobilfunkanbieter in Deutschland.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Die Tochter der börsennotierten Freenet AG, Mobilcom-Debitel, gilt als größter, netzunabhängiger Mobilfunkprovider Deutschlands. 1991 von Gerhard Schmid gegründet, wuchs das Unternehmen durch eine Reihe von Akquisitionen und wurde schließlich 2011 von der Freenet AG übernommen. Heute bietet die Mobilcom-Debitel eine Reihe an unterschiedlichen Mobilfunk- und Datenangeboten, Dienste und Produkten in über 560 Standorten, sowie in Fach- und Elektronikmärkten an. Obwohl die Partnerschaft zwischen dem Unternehmen und Media-Saturn schon seit 1991 besteht, soll durch die neue Vereinbarung der Fokus in den kommenden Jahren auf Onlinekanäle und der Omnichannel-Vermarktung liegen. Der bisherige Vertrag konzentrierte sich bisher nur auf den stationären Vertrieb.

Omnichannel-Vermarktung wird ausgebaut

Als Teil der Omnichannel-Vermarktung, will Mobilcom-Debitel im kommenden Jahr nicht nur regionale Webseiten für all seine Franchisepartner einführen, auch die Aktualisierung der Einträge aller Franchisepartner und Standorte werden mittlerweile alle zwei Wochen auf dem aktuellen Stand gebracht und die Shops auf Facebook sollen mit einem Location-Account verfügbar sein. Damit will das Unternehmen seine Partner motivieren, für lokale Inhalte zu sorgen. Des Weiteren will der Mobilfunkprovider im Jahr 2018 auch die Bewertungen bei Facebook und Google My Business angehen, um die Stellung im Web zu erhöhen und die lokale Verfügbarkeit von Geräten auch bei Facebook vorantreiben.

Neuer Look und sitzende Beratung

Letztes Jahr setzte Mobilcom-Debitel an einigen Standorten zudem einen neuen Look und eine sitzende Beratung um und konnte nun durch diese Testphase eine positive Bilanz in Hinblick auf die Zukunft ziehen. Künftig sollen nach der positiven Rückmeldung von Kunden und Mitarbeitern, nach und nach alle Standorte nach dem Vorbild der Digital-Lifestyle-Stores in den neuen Look umgewandelt werden und eine sitzende Beratung durch ein neues Möbelkonzept ermöglicht werden. Dadurch fühlen sich die Kunden wohler als in der klassischen Beratung mit einem Tresen zwischen Kunde und Mitarbeiter.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Projekt Kick Off: So machen Sie es richtig

In jedem Unternehmen müssen im normalen Alltag Projekte durchgeführt werden. Demnach [...]


Functional Training: Selbstständig werden mit dem Fitness-Riesen FT-CLUB

Sie treffen Ihre Entscheidung zu Beginn des neuen Jahres: Sport ist für 2020. [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Franchising für Tierliebhaber: Ihre Optionen im Überblick

Die Anzahl an Vierbeinern in deutschen Haushalten nimmt zu. Immer häufiger leben [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Ein Franchise in der Kategorie „Sport, Freizeit & Kultur“ - hat das Potenzial?

Franchising im Bereich Sport, Freizeit & KulturLaut einer Statista-Umfrage [...]


BRANCHEN IM FOKUS

Erfolgreich selbstständig mit einem Franchise in der Gastronomie

Sie wollen sich selbstständig machen und wissen noch nicht wie oder in welcher [...]


BRANCHEN IM FOKUS

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250