Neueröffnung in Paris: Hawaiianisches Poké-Restaurant MA’LOA expandiert

Maloa-Franchise-Logo-final
Ma´Loa Poké Bowl HAWAII IN A BOWL!

„Ride the healthy wave!“ - Starten Sie mit Ihrem eigenen Restaurant durch und machen Sie sich mit gesunden, frischen und schnell zubereiteten hawaiianischen Köstlichkeiten von Ma´Loa Poké Bowl selbständig.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Viele Trends stammen aus Berlin, doch in diesem Fall hat sich ein Berliner Unternehmer einen Trend aus Hawaii geborgt: Poké ist das hawaiianische Nationalgericht und gilt nicht nur als schmackhaft, es ist auch noch gesund. Es vereint frischen Fisch oder Meeresfrüchte mit verschiedenen Gemüsesorten und wird meist roh gegessen. Daniel Brandes war nach einem Aufenthalt in Hawaii so begeistert von Poké, dass er das Gericht nach Berlin bringen wollte. Schon bald entstand das erste MA’LOA Poké Bowl Restaurant und zog schon nach kurzer Zeit viele Besucher an.

Neueröffnung in Paris angekündigt

Nach einer Reihe von Restaurants in Berlin und weiteren Standorten in Köln, Hamburg und Hannover kündigte MA’LOA nun eine Neueröffnung in Paris an. Es soll ein Restaurant der wachsenden Marke im 9. Arrondissement in der Rue de Clichy entstehen, heißt es auf der Website. Nach acht Standorten wird damit das erste Restaurant außerhalb Deutschlands eröffnet. Ein großer Schritt für das Franchiseunternehmen, das nach weiteren Partnern sucht, die einen Betrieb zum Erfolg führen. MA’LOA bietet Investoren auch die Möglichkeit, mehrere Restaurants zu betreiben und sich am lokalen Markt zu etablieren.

Franchisepartnerschaft mit MA’LOA

MA’LOA bietet einige Vorteile für die Existenzgründung. Es ist möglich, ein vorhandenes Restaurant zu übernehmen und weiterzuführen oder ein neues zu eröffnen. Partner sollten kaufmännische Grundkenntnisse mitbringen und auch ein grundlegendes Verständnis der Abläufe in der Gastronomie besitzen. Eine finanzielle Unterstützung wird angeboten, wobei mit einem Eigenkapital von 15.000 € und einer Investitionssumme von 1.000 € - 1.600 € pro m² für die Gründung gerechnet werden sollte. Die durchschnittliche Größe eines Restaurants beträgt 60 bis 100 m². Um das Markenimage beizubehalten, müssen sich Franchisenehmer an gewissen Standards orientieren. Der Vertragsgeber steht ihnen mit Beratungen und einem ausführlichen Schulungsangebot zur Seite. Neben Paris plant MA’LOA Poké Bowl außerdem die Neueröffnung eines Restaurants in Potsdam am Hauptbahnhof.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (5/5), 1 Bewertung
Andere aktuelle Artikel

6 Erfolgsstories: So haben bekannte Marken wirtschaftliche Krisen überstanden!

Erfahren Sie welche Unternehmen Krisenzeiten besser meistern als andere und welche [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Home Office in der Corona-Krise: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aus aktuellem Anlass arbeitet die Mehrheit der Deutschen von zuhause - und zwar im [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Marketing in der Corona-Krise: Ihre Möglichkeiten mit Kunden in Kontakt zu bleiben

Eine klare Unternehmenskommunikation in Zeiten der Corona-Krise ist besonders wichtig. [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Franchising als Erfolgsmodell in wirtschaftlichen Krisen

Sie wollen bei Ihrer Existenzgründung auf ein ein krisenfestes Geschäftsmodell zurückgreifen? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Top krisenfeste Geschäftsfelder und Franchises in Zeiten von Corona

Jede Existenzgründung geht bekanntlich mit einem gewissen Risiko einher. Nichts desto [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250