Pitaya bringt thailändisches Street-Food nach Deutschland

PITAYA Franchise Logo
Pitaya Thai Street Food

Pitaya ist das erste Thai Street Food Konzept, welches in Frankreich und auf internationaler Ebene agiert: Frische und gesunde Gerichte wie in Thailand!

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Die Street-Food-Kultur in Deutschland boomt. Immer mehr Restaurants bieten schnelle, aber hochwertige und sättigende Gerichte an und besonders viele junge Kunden schätzen die Schnellrestaurants. Pitaya hat sich vor allem auf thailändisches Street-Food spezialisiert und bietet frische und gesunde Speisen an, die einen hohen Geschmackswert besitzen. Pitaya stammt ursprünglich aus Frankreich und wurde im Jahr 2010 in Bordeaux gegründet. In Frankreich wächst die Kette stark weiter und es sind im Jahr 2019 zahlreiche Neueröffnungen geplant. Aber auch in der Türkei, in Tunesien, in London und auf der Insel La Réunion sollen neue Shops aufmachen.

Chef-Köchin Nathalie Nguyen ist an der Marke beteiligt

Um die 70 neuen Geschäfte öffnen im Jahr 2019 ihre Türen. Insgesamt gibt es etwa 45 Restaurants der Marke, wovon auch eines in Malaga, Spanien besteht. Ein bekanntes Gesicht der Marke ist die prominente Chef-Köchin Nathalie Nguyen, die in Frankreich durch die Fernsehshow Masterchef im Jahr 2011 bekannt geworden ist. Sie ist Executive Chef bei Pitaya und arbeitet dort auch als Art Director. Pitaya hat bereits viele gute Bewertungen erhalten und gewann im Jahr 2016 für das Franchise-System den Franchise Revelation Award.

Lukrative Umsätze in Millionenhöhe

Neue Vertragsnehmer können sich nach wenigen Jahren auf lukrative Gewinne einstellen. Bei einer Gesamtinvestition ab 200.000 € können nach zwei Jahren Umsätze von 2.100.000 € erzielt werden. Das erforderliche Eigenkapital liegt bei 100.000 € und die Eintrittsgebühr bei 35.000 €. Für das Jahr 2020 sind zahlreiche Neueröffnungen geplant. In einer großen Anzahl von Städten in Frankreich werden neue Shops eröffnet und auch auf internationaler Ebene entstehen nagelneue Läden. Auch in Deutschland in der Schweiz und in anderen europäischen Ländern wie Belgien, Luxemburg, Irland, Großbritannien, Spanien und Portugal sowie in Marokko können Gäste das geschmackvolle Angebot wahrnehmen, das Pitaya bereitstellt und somit einen Einblick in die thailändische Küche erhalten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Franchise- vs. Lizenzvertrag: unser Überblick

Selbstständig zu sein bedeutet auch, selbst die Verantwortung zu übernehmen. Aus [...]


RECHTLICHES - GESETZGEBUNG

Mittelstandsfinanzierung: So stemmen Sie die Finanzierung auch ohne Bank!

Egal ob groß angelegte Expansion und Vergrößerung des bereits existierenden Unternehmens [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Gute Geschäftsideen finden Sie bei uns: 400 Ideen für Ihre Gründung!

Wer sich selbstständig machen möchte und auf der Suche nach einer passenden Geschäftsidee [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Risikokapital: Was ist das?

Für viele Menschen ist die Selbstständigkeit ein unerreichbarer Traum. Denn mit [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Was macht das immergrün Franchise so erfolgreich?

1) Geschichte des Unternehmens immergrünGegründet wurde das Unternehmen immergrün [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250