RENTAS Mietgeräte eröffnet neuen Standort in Schwabmünchen

Rentas Mietgeräte Franchise
Rentas Mietgeräte Für Bau, Heim und Garten

Werkzeugvermietung + Service in frequenzstarken Baumärkten und damit Angebot einer Dienstleistung, die der bereits in den Baumärkten vorhandene Kunde, sehr gut nutzen kann, womit sich die Gründe, genau an diesem Baumarkt einzukaufen, deutlich erweitern – eine gleich dreifache Win-Win-Situation.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Die Werkzeugvermietung und der Maschinenverleih in Baumärkten ist ein Service, den bisher über 45 Betriebe der Marke RENTAS Mietgeräte erfolgreich anbieten und von dem auch Baumärkte in einem wettbewerbsintensiven Markt profitieren können. Vor allem Kunden in frequenzstarken Baumärkten werden durch den Mietgeräteservice betreut und erhalten zusätzliche technische Serviceleistungen, die Heimarbeiten und ähnliche Projekte erleichtern können. Neben Werkzeugen, Maschinen und Geräten sind auch Reparaturen, das Schärfen von Geräten und die Bestellung von Ersatzteilen möglich. Die Zielgruppe befindet sich durch den Standort in Baumärkten in nächster Nähe und wird umfassend betreut. Vor kurzem wurde ein neues Center für Mietgeräte der Marke RENTAS eröffnet.

Der 48. Standort von RENTAS Mietgeräte wird in Schwabmünchen eröffnet

Im BayWa-Baumarkt in Schwabmünchen können Werkzeuge seit November 2019 gemietet werden. Das Center ist der 48. Standort von RENTAS und wird von Jürgen Purr geleitet. Die Eröffnung fand am 25.11. statt. Ein eigener Bereich mit professionellen Werkzeugen und Geräten ist nun im Baumarkt eingerichtet worden. Die Werkzeuge, die angeboten werden, sind sowohl für den Bau geeignet als auch für kleine Arbeiten im Haus und eignen sich auch für Umbauten im Garten. Mit dabei sind Baugeräte, Schleifgeräte, Sägen, Häcksler, Leitern, Bautrockner und vieles mehr. Bundesweit bietet RENTAS Mietgeräte ein Sortiment von mehr als 20.000 Mietmaschinen an.

Hohe Umsätze bereits nach zwei Jahren

Im Jahr 2020 sollen weitere Standorte eröffnet werden. Auch die Übernahme eines bereits bestehenden Standorts ist möglich. Die Neueröffnung eines eigenen Betriebs ist mit einem Eigenkapital ab 15.000 €, einer Eintrittsgebühr von 12.500 € und einer Gesamtinvestition von 120.000 € möglich. Bereits nach zwei Jahren können Umsätze in der Höhe der Gesamtinvestition verdient werden. Die Franchisegebühren betragen 7 % vom Nettoumsatz und mindestens 847 € im Monat. Partner erhalten einen schlüsselfertigen Betrieb, beim dem die Planung und Einrichtung bereits vom Franchisegeber organisiert wurde. Bei der Auswahl des Sortiments wird ebenfalls Unterstützung angeboten.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Vision: Wie werde ich erfolgreicher Unternehmer?

Wer ein eigenes Unternehmen gründen möchte, der benötigt nicht nur eine Geschäftsidee [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Sprüche für Chef - Oder auch: Was unterscheidet einen Boss von einem Leader?

Der DIHK Gründerreport des letzten Jahres führte uns noch deutlicher vor Augen, [...]


Yerkes Dodson Kurve: Was das ist und wie sie Ihnen weiterhilft

Schneller, härter, mehr und besser. In der heutigen Gesellschaft streben die Menschen [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Projektmanagement Phasen: Alles für Ihr Franchise-Projekt

In jedem Unternehmen gibt es immer wieder Projekte. Aufgrund dessen gehört Projektmanagement [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen: Wichtiger Input für Ihre Mitarbeiter!

Eine essentielle Ressource in Unternehmen wird leider oft unterschätzt: Die Mitarbeiter! [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250