Restaurantkette Ciao Bella bietet nun auch Lieferservice an

Ciao Bella Franchise Logo
Ciao Bella Gastgeber sein in Ihrem eigenen Restaurant: mit dem Marktführer im Pizza- Pasta-Segment auf mittlerer und kleiner Fläche.

Pasta, Pizza und Salate - italienische Spezialitäten in hochfrequentierten Lagen

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Wie kombiniert man ein traditionelles italienisches Restaurant mit gemütlicher Einrichtung und klassischen Gerichten wie Pizza und Pasta mit einem schnellen To-go-Counter, der ein Zielpublikum in Einkaufszentrum, Bahnhöfen und Innenstadtlagen anspricht? Ciao Bella hat die Antwort darauf gefunden und diese Kombination bereits in mehreren Standorten erfolgreich umgesetzt. Insgesamt gibt es in Deutschland etwa 50 Restaurants der Kette, einige Neueröffnungen sind vor kurzem in Hamburg und München hinzugekommen.

Zeitsparen beim Essen mit hochwertigen Gerichten

Zusammen mit dem Counter-Konzept, das es möglich macht, bei Bedarf ein schnelles Essen einzunehmen, wird nun auch ein Lieferservice angeboten. Passend zum Markenbild ist der Lieferservice im Vergleich zu herkömmlichen Restaurantbesuchen zeitsparend und es ist dennoch möglich, hochwertige, frische Speisen der italienischen Küche zu kosten. Die Marke Ciao Bella kann nun eine größere Zielgruppe erreichen und dadurch ihre Position in der Gastronomiebranche ausbauen. Für Franchisepartner der Kette kann dies eine zusätzliche Einnahmequelle bieten.

Eröffnung eines eigenen Franchise-Restaurants

Derzeit werden etwas mehr als 40 Standorte von Franchisepartnern geleitet. Es werden weiterhin Existenzgründer gesucht, die sich für das Konzept der Marke begeistern und bereits Erfahrungen bei der Leitung eines Teams sammeln konnten. Sie sollten unternehmerisches Engagement besitzen, wobei Vorkenntnisse in einer ähnlichen Rolle nicht zwingend nötig sind – es sind auch Quereinsteiger willkommen. Das Eigenkapital liegt bei der Eröffnung eines einzelnen Betriebs bei mindestens 50.000 €. Werden mehrere Restaurants eröffnet, beträgt diese Summe mindestens 150.000 €. Hinzu kommt eine Eintrittsgebühr von 15.000 € und eine Gesamtinvestition von mindestens 150.000 €. Es fallen viele Gebühren nicht an, wie Werbegebühren. Stattdessen werden nur die Franchisegebühren erhoben, die 6 % vom Nettoumsatz ausmachen.

Ciao Bella bietet Franchisenehmern den Einstieg in ein modernes Unternehmen mit einem erprobten System an. Auch haben sie so die Möglichkeit, eine Partnerschaft mit einem Marktführer unter den Pizza- und Pasta-Anbietern mittlerer und kleiner Größe einzugehen.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

CocktailChef – Ein erfolgversprechendes Konzept

Ob in der Bar, beim Mädelsabend oder im Urlaub, eins darf auf jeden Fall nicht [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Videoverleih – Franchisekonzepte am Rande einer neuen Ära

In den späten 90er Jahren erreichte die Branche den Höhepunkt ihrer Beliebtheit. [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Unternehmer werden – wie geht das?

  InhaltsverzeichnisUnternehmen gründen: die Voraussetzungen [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Selbständig nebenberuflich mit Franchising

Neben dem Job noch gutes Geld zu verdienen; wer träumt nicht davon? Das ist sehr [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Vertrauen in die Franchisewirtschaft: Warum auf Franchising setzen?

Wer sich mit einem Franchisesystem selbstständig machen möchte, der sollte besonders [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250