Salatbar als Fastfood-Alternative - Grünzeugs

grünzeugs Franchise
grünzeugs knackig, köstlich, mag ich

Das Sortiment umfasst vor allem leckere und gesunde Salate, die von den Kunden individuell zusammengestellt werden können.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Salate, Salat-Wraps, Suppen, Ofenkartoffel, Panini, Wraps, Curry, Smoothies und Säfte – das alles steht beim gesunden Franchise-Restaurant grünzeugs auf der Speisekarte. Der Name steht dabei für „100 % Frische“ und „100 % Gesundheit“. Grünzeugs profitiert vom Trend zum gesunden Essen, aber auch von der Beliebtheit schneller und hochwertiger Fastfood-Gerichte. Durch die Grünzeugs-Salatbars erhalten Kunden die Möglichkeit, auch unterwegs gesund zu essen und nicht zwischen ungesunden Fastfood-Einrichtungen und ähnlichen Shops wählen zu müssen.

Hohe Qualitätsstandards, leckere Gerichte und Produkte aus der Region

Die Blattsalate, die mit leckeren Dressings angerichtet werden, und andere Lebensmittel, die hier auf den Teller kommen, stammen aus der Region und werden hohen Qualitätsstandards unterzogen. 50 verschiedene Zutaten können auf den Salatteller. Wer es lieber etwas herzhafter mag, kann eine Ofenkartoffel mit hausgemachtem Kräuterquark auswählen und dazu eine Beilage aus Räucherlachs, Gurken oder einen Apfel genießen. Die Wraps sind besonders groß und werden mit Saucen wie dem Mango-Curry-Dip zubereitet. Heiß serviert und frisch gekocht werden die Suppen bei grünzeugs. Auch beliebt sind die Curry-Gerichte, die sich auch für Veganer gut eignen. Natürlich fehlen auch die gesunden Obst- und Gemüsesäfte nicht, die Kunden die nötigen Nährstoffe für den Tag liefern können.

Voraussetzungen für die Franchisepartnerschaft bei grünzeugs

Grünzeugs wurde im Jahr 2011 in Dresden gegründet und ist heute mit zwei weiteren Shops in Erfurt und im österreichischen Klagenfurt vertreten. Es sind Neueröffnungen in Berlin und Hamburg geplant. Interessierte Geschäftsleute können sich am Franchisesystem mit einer Gesamtinvestition von etwa 32.000 Euro beteiligen und benötigen ein Eigenkapital ab 8.000 Euro. Die Eintrittsgebühr beträgt bei grünzeugs 6.000 Euro, die Franchisegebühren 5 % und die laufenden Gebühren 2 %. Für Franchisenehmer bietet sich die Chance, sich an einem wachsenden Unternehmen zu beteiligen, der sich auf die Vorliebe zu gesundem Essen verlässt, die sich im deutschsprachigen Raum immer weiter ausbreitet.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Franchise- vs. Lizenzvertrag: unser Überblick

Selbstständig zu sein bedeutet auch, selbst die Verantwortung zu übernehmen. Aus [...]


RECHTLICHES - GESETZGEBUNG

Mittelstandsfinanzierung: So stemmen Sie die Finanzierung auch ohne Bank!

Egal ob groß angelegte Expansion und Vergrößerung des bereits existierenden Unternehmens [...]


HILFE & UNTERSTÜTZUNG IM FRANCHISING

Gute Geschäftsideen finden Sie bei uns: 400 Ideen für Ihre Gründung!

Wer sich selbstständig machen möchte und auf der Suche nach einer passenden Geschäftsidee [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Risikokapital: Was ist das?

Für viele Menschen ist die Selbstständigkeit ein unerreichbarer Traum. Denn mit [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Was macht das immergrün Franchise so erfolgreich?

1) Geschichte des Unternehmens immergrünGegründet wurde das Unternehmen immergrün [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250