Sonnentor – ein Pionier in Sachen Bio-Kräuter

SONNENTOR Franchise
SONNENTOR Erfolg mit gutem Gewissen

SONNENTOR ist ein Bio-Fachhandel aus Überzeugung.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

16.05.2019 14:00 | Lebensmittel & Bio

Wie heißt es doch so schön? Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht! Woher diese Redewendung auch rühren mag – auf Johannes Gutmann, den Gründer von Sonnentor, trifft sie sicherlich nicht zu. Denn in seinem auf die Kraft ökologisch angebauter Kräuter spezialisierten Unternehmen gehört das Probieren von Neuem zum Erfolgsrezept. Schon als Kind gehörte für Johannes Gutmann die Kraft der Kräuter zum Alltag. So bekam er beispielsweise bei Husten Lindenblütentee von seiner Mutter verabreicht. Er stammt aus einer großen Bauernfamilie und wuchs im niederösterreichischen „Waldviertel“ auf. Viele seiner Kollegen, die er noch aus der Kindheit kennt, stellten ihre Betriebe im Laufe der Zeit auf Monokulturen um, um mehr Ertrag zu erzielen. Doch Gutman lehnte das von Anfang an ab…

Qualität statt Masse

Johannes Gutmann gründete im Jahr 1988 das Unternehmen Sonnentor. Die Idee bestand schon damals darin, ökologisch angebaute Kräuter aus seiner Heimatregion zu vermarkten. Wie er selbst betont, wurden Biobauern damals meist belächelt und auch die Suche nach geeigneten Partnern war alles andere als leicht. Doch eigentlich war er seiner Zeit einfach nur um einige Jahre voraus – die Erfolgsgeschichte von Sonnentor beweist, dass sich sein Konzept später auszahlen würde. Denn heute beliefert Sonnentor die ganze Welt mit Biokräutern.

Vom Einmann-Betrieb zum Großunternehmen

Was einmal klein anfing, ist heute ein riesiges Unternehmen. So arbeiten mittlerweile rund 300 Betriebe in Österreich für Sonnentor und bestellen eine Anbaufläche von insgesamt 1000 Hektar. Und auch in Deutschland steigt die Partnerzahl kontinuierlich. Derzeit werden dort etwa 100 Hektar Land von Partnerbetrieben bewirtschaftet. Zähle man alles zusammen, so Gutmann, so gibt es heute rund 1000 Arbeitsplätze durch Sonnentor, die es vor der Gründung 1988 noch nicht gab. Außerdem wird dem Thema Nachhaltigkeit große Bedeutung beigemessen. Denn, wie Gutmann es selbst nennt, er wolle „enkeltauglich“ produzieren. Will heißen, dass bei jedem Schritt in der Produktion stets die Nachhaltigkeit im Sinne der kommenden Generationen berücksichtigt wird.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250