Storebox startet noch ab Sommer 2019 in der Schweiz

Storebox Franchise
Storebox Dein Lager nebenan

Lagern - so einfach wie nie zuvor! Als erste komplett digitalisierte Selfstorage-Lösung bildet Storebox den kompletten Verkaufsprozess - von der Auswahl des Abteils, über die Buchung bis zur sofortigen Zutrittsmöglichkeit – digital ab. Ihre Kunden haben bei der Buchung die Wahl zwischen flexiblen Mietzeiten und unterschiedlichsten Größen und profitieren von einer 24/7-Zutrittsmöglichkeit, smarten Sensoren und Sicherheitskontrolle.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Der Selfstorage-Anbieter Storebox, der ursprünglich in Wien gegründet wurde und auch in Deutschland verbreitet ist, will noch in diesem Sommer einen Standort in der Schweiz eröffnen. Die erste Lagerfläche soll in Basel entstehen. Johannes Braith, Gründer und CEO von Storebox, freut sich auf die Expansion in die Schweiz und lobt die Chancen, die hier am Markt bestehen, der noch reichlich ausbaufähig ist. Bisher gäbe es nur etwa 0,01 m² Selfstorage-Lösungen pro Einwohner im Land, was in der EU um die Hälfte weniger als der Durchschnitt sei. In der USA, einem Land, in dem es reichlich Selfstorage gibt, stehen hingegen etwa 1 m² Selfstorage pro Einwohner zur Verfügung. Der Vergleich zeigt, wie stark das Wachstumspotenzial der Schweizer Branche ist.

Die Lösung für wenig Platz in den Großstädten

Storebox hat sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst großes Netzwerk an Standorten aufzubauen, damit Einwohner vor allem in großen Städten immer ein Lager in der Nähe zur Verfügung haben. Diese sollen in nur wenigen Minuten zu Fuß erreichbar sein, um eine möglichst praktische Lösung für Stadtbewohner zu bieten, die oft mit nur wenig Platz in ihren Wohnungen auskommen müssen. Die Lagerabteile können bei Bedarf, durch ein technisch hochwertiges Buchungssystem, rund um die Uhr genutzt werden. Aufgrund des hohen Bedarfs rechnet das Unternehmen damit, dass der Markt noch weiterwachsen wird.

Storebox gilt als Marktführer im deutschsprachigen Raum und kann für Franchisenehmer interessant sein

In Deutschland und Österreich gibt es inzwischen beinahe 100 Storebox-Lagerstandorte, was Storebox hier zum Marktführer seiner Art macht. Für Franchisenehmer ist das Unternehmen deshalb ein interessanter Anbieter, da Expansionsmöglichkeiten und eine starke Nachfrage sowohl bei privaten als auch bei gewerblichen Kunden besteht. Storebox unterstützt Franchisenehmer bei der Suche des geeigneten Standorts, bei der Planung der Ausbauarbeiten und stellt u. a. das digitale Buchungssystem zur Verfügung. Im Vergleich zu anderen Bereichen wie der Fastfood- oder der Fitnessbranche ist Storebox mit einer Eintrittsgebühr von 25.000 Euro und einer Franchisegebühr des Netto-Umsatzes von 10 % beim Einstieg relativ günstig. Dafür ist kein Backoffice nötig und es müssen keine eigenen Mitarbeiter eingestellt werden.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Hauptberuflich Franchisenehmer werden

Sie möchten beruflich neue Wege gehen? Die Selbstständigkeit reizt Sie, allerdings [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Arbeitsrecht Kündigung: So kommen Sie Ihrem Unternehmertraum näher

Seit Jahren befinden Sie sich nun schon in einem Angestelltenverhältnis. Täglich [...]


RECHTLICHES - GESETZGEBUNG

Asia Street Food: Ihre Möglichkeiten im Franchising

Um leckeres Asia Street Food genießen zu können, müssen Sie keinen Urlaub in Asien [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

PropTech: Wieso Sie jetzt in den boomenden Markt einsteigen sollten!

Die Digitalisierung hält immer weiter Einzug in unsere Gesellschaft. Eigentlich [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Richtig investieren: Ein fitbox Franchise für Ihre Existenzgründung

Kennen Sie schon den neusten Schrei der Fitnessbranche? Bei der EMS-Methode werden [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250