Swarovski Optik meldet hervorragende Erfolge und höhere Ziele

Swarovski Franchise
Swarovski Momente des Schenkens.

Swarovski stellt wunderbare Gegenstände aus Kristall und Edelsteinen her. Ob edle Dekorationen für Zuhause, kostbaren Schmuck für sie und ihn, elegante Uhren oder trendige Accessoires.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

05.01.2019 14:00 | Einzelhandel

Als integraler Bestandteil des Swarovski-Konzerns fasst Swarovski Optik sein Geschäftsjahr zusammen und kündigt die weitere Entwicklung und das Wachstum in Absam an.

Tradition und Expansion

Wilhelm Swarovski, Sohn des Unternehmensgründers, war ein leidenschaftlicher Astronom. Er war erst 17 Jahre alt, als sich sein Ehrgeiz, „den Sternen näher zu sein“, zu einem eigentlichen Plan entwickelte. Seine enthusiastische Sternenbeobachtung veranlasste ihn, selbstständig zu arbeiten, das Fernglas zu modernisieren und zu verbessern. Wilhelm gelang es, ein spezielles neuartiges Prisma-Design und -Fertigung sowie die Schleifmethode zu entwickeln, mit der er sein erstes und bedeutendstes Fernglas 6x30 entwickelte. Aus dieser Erfindung entstand die Swarovski Optik KG, der Vorgänger der heutigen Swarovski Optik. Swarovski Optik wird nun von der Urenkelin von Wilhelm Swarovski, Carina Schiestl-Swarovski, geleitet. Das bedeutende Unternehmen steht unter dem ursprünglichen Logo des von Wilhelm Swarovski gegründeten Habichtsvogels.

Familienbetrieb

Als Carina Schiestl-Swarovski 2006 die Leitung des Unternehmens übernahm, war sie die erste Frau, die in die Geschäftsführung der renommierten Kristallgruppe eintrat. Das Unternehmen verzeichnet in den letzten Jahren eine kontinuierliche Umsatzsteigerung. Innerhalb der letzten sieben Jahre ist der Umsatz von 96 auf 146 Millionen Euro im vergangenen Jahr gestiegen. In diesem Jahr erwartet das Unternehmen ein Wachstum auf 154 Millionen Euro und bis zum Jahr 2022 auf bis zu 190 Millionen Euro. Derzeit beschäftigt das Unternehmen mehr als 950 Mitarbeiter, von denen 763 in Absam arbeiten. Swarovski Optik hat auch einen Direktvertrieb in 47 Ländern und exportiert in insgesamt 91 Länder. Das Unternehmen hat zudem ein Gespür für Innovationen und 60% des laufenden Umsatzes entfallen auf die in den letzten vier Jahren produzierten Produkte. Swarovski Optik arbeitet auch im Sinne der Nachhaltigkeit und ist stets bestrebt, seinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern.

Das derzeit größte Expansions- und Wachstumspotenzial von Swarovski Optik liegt auf dem asiatischen Markt, was kein Problem darstellen wird, da das Unternehmen Swarovski auch dort einen ausgezeichneten Ruf hat. Die Zukunft sieht für das Unternehmen hinter dem Motto „Die Welt gehört dem, der das Schöne sieht“ gut aus.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250