Tellys TST auf Expansionskurs

Tellys TST Franchise
Tellys TST Tellys TST Tortellini-Takeaway

Essen wie beim Sterne-Koch muss nicht immer lange dauern! Tellys TST hat sich ganz dem Leitkonzept der Quick-Quality-Experience verschrieben.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

Gerade einmal etwas über ein Jahr ist es her, dass die Quick-Quality-Tortellini-Marke Tellys TST in Frankfurt am Main gegründet wurde. Derzeit gibt es bereits sechs Standorte der innovativen Kette mit italienischem Flair. Angesichts des zarten Alters von Tellys TST scheint das bereits viel zu sein, doch wer zufrieden ist, muss sich bekanntlich noch lange nicht zufriedengeben: Aus den sechs Standorten sollen bis Ende 2018 zehn werden. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis das jugendliche, New York-inspirierte Tellys TST mit seinem innovativen Quick-Quality-Konzept eine Stadt nach der anderen erobert. Zudem haben die Gründer Kevin Schindler und Chris Ledesma-Müller noch ein weiteres Projekt in Planung.

Neues aus der „Werksküche-Frankfurt“

Die beiden Tellys-Gründer geben richtig Gas. Nachdem ihr Unternehmen kräftig wächst und sogar schon ein Standort in London eröffnet hat, wollen die beiden nun ins Speiselieferungsgeschäft einsteigen. Und damit kommen wir zu dem neuen Projekt: In der Werksküche Frankfurt, der, wie sie selbst sagen „kleinsten Foodhalle Frankfurts“, wollen die beiden Unternehmer etwas ganz Neues schaffen. Und zwar eine Mischung aus Bausteine Restaurant und Coffeeshop sowie Eventlocation und Catering-Zentrale in einem. Mit einem Open-Door-Termin startete das Ganze am Montag, den 08. Oktober. Nach Unternehmensinformationen wolle man jedoch ganz entspannt im Rahmen eines Softopenings an den Start gehen.

Das Konzept

In der Werkshalle gibt es drei Anlaufstellen für Essen und Getränke – eine davon wird der siebte Standort von Tellys TST sein, wo das Unternehmen sein innovatives Quick-Quality-Konzept mit fantasievollen Neukreationen der italienischen Tortellini anbietet. Was die Getränke angeht, werden ebenfalls eigene Kreationen angeboten – der „Black Everything Coffee“ ist hierfür nur ein Beispiel. Darüber hinaus kann die Location aber auch für Events und Feiern genutzt werden. Die dritte Säule des Konzepts besteht hingegen in der Speisebelieferung und Catering dank der angebunden Großküche, welche sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen beliefern kann.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250