Tovertafel – der digitale „Zaubertisch“ kommt ins Celler AKH

Tovertafel Franchise
Tovertafel Pflegeinnovation fur Menschen mit Demenz

Tovertafel ist eine spielerische Pflegeinnovation und Spielelösung, die ältere Menschen im fortgeschrittenen Stadium von Demenz miteinander und mit ihrer Umgebung verbindet und sie dazu anregt, sich zu bewegen.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

Wenn im Alter die kognitiven Fähigkeiten nachlassen, beginnt für die Familie der Betroffenen häufig eine harte Zeit. Dabei darf jedoch nicht vergessen werden, dass auch die Demenzpatienten selbst stark unter ihrer Erkrankung leiden können. Der richtige Umgang mit den Patienten sowohl seitens der Familie als auch seitens des Pflegepersonals ist in derartigen Situationen also von größter Wichtigkeit. Dass hierbei der nötigen Zuwendung auf menschlicher Ebene die größte Bedeutung zukommt, liegt auf der Hand. Doch auch die Welt der digitalen Medien bietet mittlerweile interessante Anwendungen, welche Demenzpatienten auf kognitiver Ebene stimulieren und ihnen gleichzeitig Freude bereiten. Die interaktive Lichtprojektionsanwendung Tovertafel, die nun auch im Celler AKH verwendet wird, ist hierfür das perfekte Beispiel.

Celler AKH will demenzfreundliche Klinik werden

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Celler Demenz-Initiative (CDI) stand unter anderem auch das Thema Demenz im Mittelpunkt. Im Celler AKH ist man fest entschlossen, die Klinik so demenzfreundlich wie möglich zu gestalten. Hierzu soll zunächst vor allem das Personal weitergehend geschult werden. Darüber hinaus will man möglichst auf das Fixieren oder das medikamentöse Ruhigstellen von Patienten verzichten und sie deutlich mehr in den Alltag auf Station einbinden. In der Station DO auf der Geriatrie soll dieses neue Modell nun erprobt werden. Und genau hier kommt auch die Tovertafel zum Einsatz.

Zu Tovertafel

Die Tovertavel (Niederländisch für Zaubertisch) wurde 2015 in Holland entwickelt. Hierbei handelt es sich im Grunde um eine Art Kasten, der an der Decke über einem großen Tisch angebracht wird. Der Kasten enthält einen hochauflösenden Projektor sowie Infrarotsensoren und Lautsprecher. Auf diese Weise können interaktive Spiele auf den Tisch projiziert werden, welche den Patienten Freude bereiten und gleichzeitig ihre kognitiven Fähigkeiten stimulieren. Die verschiedenen Spiele für die Anwendung werden nach der Co-Design-Methode entwickelt, das heißt gemeinsam mit den betroffenen Patienten und in deren Umgebung.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250