Traditionelles Fest mit der Musikschule Fröhlich

Musikschule Fröhlich Franchise
Musikschule Fröhlich Musik macht fröhlich und klüger

Die Musikschule Fröhlich ist eine der größten privaten Musikschulen in Deutschland und Österreich.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Das Heimattreffen ist in Obercunnersdorf immer etwas ganz Besonderes. Die Feierlichkeiten begannen in diesem Jahr schon am Vormittag des 22. Septembers mit der Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Berthelsdorf, die die Festlichkeiten einstimmten. Am frühen Nachmittag unterhielt dann der Heimatchor Lückendorf und das Dorfensemble Bertsdorf die Besucher, die sich beim Festzelt am Feuerwehrdepot versammelt hatten. Der Auftritt traditioneller Musikgruppen sorgte für Freude bei den Gästen, denn sie sind heute nur noch eine Seltenheit. Der Grund ist unter anderem die eigene Sprache, die nur noch wenige Oberlausitzer sprechen. Ihnen rollt dabei das „R“ auf der Zunge und es ist Zeugnis der Traditionen, die die Gegend auszeichnet.

Mitreißender Auftritt der Musikschule Fröhlich

Am Nachmittag erfreute das Akkordeon-Orchester, das von der Musikschule Fröhlich bereitgestellt wurde, die Anwesenden. Hier spielten die Schüler mitreißende Lieder und wurden dabei von Frau Kordula Schmidt geleitet. Die Musikschule besitzt viele Standorte in Deutschland und Österreich und das Franchise-Netzwerk wächst ständig weiter. Die Marke gilt hier als eine der größten Privatschulen seiner Art und erlaubt es musikbegeisterten Franchise-Nehmern einen Beruf auszuführen, der ihnen am Herzen liegt und durch den sie ihr Musikverständnis an die nächste Generation weitergeben können. Dabei liegt der Fokus auf die Früherziehung von Kindern – es werden sogar Babys und auch Vorschulkinder unterrichtet und an Musikinstrumente herangeführt. Aber auch für ältere Kinder und Jugendliche und selbst für Erwachsene gibt es ein vielfältiges Angebot.

Selbstständigkeit durch eigene Musikschule

Jeder Franchise-Nehmer betreut einen eigenen Umkreis und richtet sich dort nach den jeweiligen Bedürfnissen des Schülers. Heute gibt es fast 300 Standorte des Franchise-Unternehmens, das im Jahr 1977 gegründet wurde. Wer als Partner selbst einsteigen möchte, kann das mit einer Gesamtinvestition von 6.000 € tun. Dabei ist ein Eigenkapital von etwa 4.000 € erforderlich, aber eine Eintrittsgebühr fällt nicht an. Außerdem muss mit Franchisegebühren von zwischen 7,5 % und 15 % gerechnet werden. Veranstaltungen wie die in Obercunnersdorf zeigen, wie wertvoll das Ergebnis einer solchen Partnerschaft sein kann.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Durchschnittsnote (4/5), 1 Bewertung
Andere aktuelle Artikel

RocketReal: Starten Sie durch in der Immobilienbranche

Eine Branche, die vor allem auch in Deutschland boomt, ist die Immobilienbranche. [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

Megatrends 2020: Diese 5 sollten Sie als Unternehmer kennen, um gut ins neue Jahr zu starten!

Es gibt immer Trends, die auch Unternehmen beeinflussen. Trends haben meistens [...]


DIVERSE THEMEN - TRENDS

Bürokosten im Franchising

Das Franchising ist ein tolles System. Seinen Einzug nach Europa und speziell nach [...]


EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN

Streetfood in Köln: Wie werde ich mein eigener Boss?

Sie hätten gern ein eigenes kleines, mobiles Restaurant? Dann ist das Leben als [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Tragfähigkeitsbescheinigung – Was ist das?

Die Selbstständigkeit ist eine teure Angelegenheit. Und auch wenn das Franchising [...]


RECHTLICHES - GESETZGEBUNG

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250