TUI bietet Touren zu den wichtigsten Drehorten von Game of Thrones an

TUI Franchise
TUI So geht Urlaub.

Der Konzern verfügt über eigene Reisebüros, Hotels, Fluglinien und Schiffe für Kreuzfahrten auf Flüssen und Ozeanen und arbeitet für Kunden weltweit.

16.02.2019 14:00 | Sport, Freizeit & Kultur

Der Touranbieter TUI Wolters Reisen führt Touristen an die wichtigsten Schauplätze der beliebten Serie und erweitert so sein vielfältiges Angebot noch weiter. Nordirland ist das Ziel der Reise, da sich dort viele wichtige Szenen der Kult-Serie abgespielt haben. TUI Wolters Reisen hat sich u. a. auf Reisen nach Nordeuropa spezialisiert und bietet auch Ferienhäuser auf dem gesamten Kontinent an. Wolters Reisen hat sich im Jahr 1989 der TUI Group angeschlossen, das eines der größten Tourismusunternehmen in Deutschland ist. Der Firmensitz befindet sich in der Nähe von Bremen, in Stuhr.

Auf den Spuren von Daenerys, Arya und Co.

Viele wichtige Szenen von Game of Thrones wurden in Nordirland gedreht. Der Königsweg, der eigentlich Dark Hedges heißt und auf dem Arya in den Norden flüchtet, befindet sich dort. Ebenso ist in Nordirland der Schauplatz des Dothrakischen Meeres, an dem Daenerys von Drogon gerettet wird, und der Ort, an dem sich die Eiseninsel Pyke befindet. Die Tour besucht einige Drehorte im Land und macht auch beim Giant's Causeway Halt, einer UNESCO-Welterbestätte, die ca. 80 km von Belfast entfernt liegt. Hier befinden sich ca. 40.000 Balsaltsäulen, die seit 60 Millionen Jahren bestehen und eine interessante, gleichmäßige Form besitzen.

Zwischen realer Welt und Westeros

Die Reise an die Schauplätze von Game of Thrones ist für viele Fans der Serie faszinierend. Am selben Ort zu stehen, an dem Kit Harington, Maisie Williams und viele andere ihre Szenen gedreht haben, ist ein außergewöhnliches Erlebnis, das treue Fans der Serie nicht mehr so schnell vergessen werden. An vielen der Orte, die TUI besucht, ist es sehr gut möglich, sich die Szenen bildlich so vorzustellen wie sie in der Serie gezeigt wurden. Einige Aspekte wie die betonierte Straße beim Königsweg müssen dann zwar ignoriert werden, tragen aber dazu bei, dass sich Reisende die Filmarbeiten noch deutlicher vorstellen können und eine Idee davon bekommen, wie es für die Schauspieler und Crew war, hier zu drehen.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250