Vor- und Nachteile denkmalgeschützter Immobilien

Remax Franchise Logo
RE/MAX Germany Niemand vermittelt weltweit mehr Immobilien als RE/MAX!

Mit einem RE/MAX Franchiserecht und dem dazu gehörigen Markennamen erhält jeder Franchisenehmer an ausgewählten Standorten alle notwendigen Tools für den Aufbau eines zukunftsorientierten und modernen Immobilien-Dienstleistungsunternehmen.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren
Veröffentlicht am

Der Denkmalschutz ist ein Begriff, der oft im Zusammenhang mit historischen Monumenten oder auch zum Beispiel mit Geburtshäusern bedeutender Personen verwendet wird. Doch „auch private Immobilien können unter Denkmalschutz fallen“ erklärt das Immobilienunternehmen RE/MAX. Das wäre dann der Fall, wenn es im Interesse der Öffentlichkeit sei, für den Erhalt des Hauses zu sorgen, heißt es weiter. Oft sei der Anziehungspunkt an solchen Immobilien eine schöne Architektur oder ein besonderer Charme. Für Eigentümer gelten bestimmte Vorschriften, die den Anbau oder Umbau an solchen Häusern betreffen. Dennoch gäbe es für die Besitzer von Häusern unter Denkmalschutz auch die Möglichkeit, sich Steuervorteile und Fördergelder zu sichern, so RE/MAX Deutschland.

Wann ist ein Haus denkmalgeschützt?

Ob ein Haus denkmalgeschützt ist, hänge nicht unbedingt vom Alter des Hauses ab, erklärt der Immobilienanbieter. Ein sehr altes Haus muss nicht unbedingt unter Denkmalschutz fallen, wogegen ein Bau, der noch nicht sehr alt ist, diesen Anforderungen durchaus entsprechen könnte. Die Länder würden letztendlich bestimmen, ob ein Gebäude unter Denkmalschutz falle, erklärt RE/MAX. Dabei gehe es um den kulturellen Wert des Hauses für die örtliche Umgebung. Auch bestimmte Regeln und Vorschriften, die in einem solchen Fall gelten, hängen vom Bundesland ab.

Welche Vorteile bietet ein denkmalgeschützter Bau für Steuer und den Erhalt von Fördergeldern?

Um für den guten Erhalt von Gebäuden unter Denkmalschutz zu sorgen, gibt es die Möglichkeit, Fördergelder oder Steuervorteile zu erhalten, beispielsweise um Sanierungen zu bezahlen. 9 % der Kosten für eine Sanierungen könnten 10 Jahre lang von der Steuer abgeschrieben werden, erklärt RE/MAX. Im RE/MAX-Immobiliennetzwerk sind eine Reihe von denkmalgeschützten Immobilien enthalten. Das weltweit vertretene Franchiseunternehmen erstellt auf Wunsch ein kostenloses Bewertungsgutachten und berät Kunden vor dem Kauf einer Immobilie.

Zu Re/MAX zählen inzwischen 8.000 Betriebe, die u. a. von Franchisepartnern betrieben werden. Neue Partner erhalten einen schlüsselfertigen Shop und können mit mehreren Betrieben expandieren.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r
Andere aktuelle Artikel

Deutscher Franchise Verband

InhaltsverzeichnisDefinition Deutscher Franchise Verband Aufgaben [...]


VERBÄNDE, INSTITUTIONEN ETC.

Franchisevertrag: Was muss vor der vertraglichen Bindung beachtet werden

InhaltsverzeichnisWas muss vor dem Vertragsabschluss geregelt werden? [...]


EIN FRANCHISE ERÖFFNEN - FRANCHISENEHMER WERDEN

Franchise ohne Eigenkapital: Funktioniert das?

InhaltsverzeichnisFranchising Förderungen Investoren findenGeringe [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

Franchise-Partner: Wie finde ich einen passenden Verbündeten?

InhaltsverzeichnisBedeutung: Franchisekooperation Rekrutierung qualifizierter [...]


AUS EINEM UNTERNEHMEN EIN FRANCHISE MACHEN

Franchise-System vs. Lizenz-System – die Unterschiede

InhaltsverzeichnisFranchisearten Lizenz-Systeme Franchise-SysyemeDas [...]


EIN FRANCHISESYSTEM AUSWÄHLEN

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250