WonderWaffel eröffnet neuen Standort in Zürich

WonderWaffel Franchise
WonderWaffel Das Original aus Berlin

Waffeln: Bei uns dreht sich alles um das köstliche, heiße Gebäck.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

Bei WonderWaffel steht der Kunde im Vordergrund. Das einzigartige Konzept aus Berlin, bietet neben einer Auswahl an verschiedenen Shakes, Kaffee- und Espressosorten auch das gleichnamige Produkt, das das Unternehmen so besonders macht. Die Kunden haben hier die Möglichkeit, ihre WonderWaffel ganz nach ihren individuellen Vorstellungen selber zu kreiieren und mit einer Auswahl aus unterschiedlichen Bestandteilen wie Früchte, diverse Süßwaren, Toppings, Soßen und Eis zu belegen. Zusätzlich zum Service bietet das Unternehmen auch das Catering von Festen und Veranstaltungen an. Gegründet wurde das Erfolgskonzept 2012, welches bereits ein Jahr später als Franchisesystem expandierte. Inzwischen zählt WonderWaffel über 20 Standorte in ganz Deutschland sowie drei weitere in der Schweiz. Da die Nachfrage nach den Waffeln und Shakes steigt, ist die Eröffnung von weiteren Standorten in Deutschland und der Schweiz geplant. Allein in diesem Jahr sollen noch einige zur Familie hinzukommen.

Nachfrage nach Retailflächen

Das Gastronomiekonzept WonderWaffel hat nun einen neuen Standort in Zürich Seefeld, in der Schweiz, eröffnet. Michael Dressen, verantwortlich für den Bereich Retail Agency bei CBRE, eine der marktführenden Beratungsfirmen für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Schweiz, kann seit einigen Jahren die verstärkte Nutzung von Retailflächen durch Gastro-Konzepte beobachten. Auch WonderWaffel nutzt für seinen Standort eine Retailfläche. Während früher Unternehmen aus dem Bereich Gastronomie nach Detailhandelsflächen suchten, ist es heute umgekehrt. Die Gebäudeeigentümer fragen mittlerweile vermehrt nach möglichen Nachnutzern aus dem Gastronomiebereich.

Ein weltweiter Trend

Auch WonderWaffel verfolgt den Trend der Nutzung von Retailflächen, der weltweit beobachtet werden kann. Laut einer Studie der CBRE ist der traditionelle Detailhandel demnach nicht mehr für den größten Teil der Neuanmietungen von Ladenflächen verantwortlich, denn immer mehr Flächen werden von Konzepten aus dem Bereich Café und Restaurant, Freizeit und Bildung genutzt. Die Studie untersuchte dazu 47 Länder und 123 Weltstädte, darunter auch viele etablierte Märkte in Europa.

Andere aktuelle News

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250